Nuijouhrsingen

Am Silvester- und Neujahrstag kann man auf Straßen, Wegen und Stegen, in Wiesen und Wald, auf Plätzen und Bauernhöfen einzelne Kinder oder Gruppen von Kindern auftauchen sehen. Sie bringen mit einem kräftigen

„Guatn Toug, glickseligs Nuis Jouhr!“

Verwandten und Bekannten, Nachbarn, ja allen Menschen des Dorfes, die Neujahrswünsche ins Haus und bekommen dafür eine Geldgabe oder Süßigkeiten. In Radein gehen die Kinder bloß am Silvestertag „Nuijouhrsingen“. Sie gehen alle gemeinsam, beginnend nach dem Gottesdienst, und zwar gehen sie von Haus zu Haus. Sie schließen an den üblichen Glückwunsch das Lied an:

„Auf, auf, ihr Hirten, was schlaft ihr so lang,

die Nacht ist vergangen, es scheinet die Sonn:

ein Kindlein klein, ein Kindlein klein,

das unser Erlöser und Heiland soll sein.

Die Heiligen Drei Kinig, die kemmen von fern,

weil ihnen erschienen ein glänzender Stern.

Sie bringen wohl dar, dem Kindlein zur Gab,

Gold, Weihrauch und Myrrhe am dreizehnten Tag.

Mier winschen a glickseligs nuis Jouhr.“

Dieses Lied tragen auch die Kinder der Fraktion Holen beim Neujahrssingen vor.

Text entnommen aus Südtiroler Gebietsführer 15 Aldein-Deutschnofen-Eggen-Petersberg-Radein von Alfred Gruber und Luis Pfeifer

Bild@Manuel Kottensteger

Ähnliche Artikel

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Termine & Kalender

  April 2021  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Mediathek

Zur Mediathek
  • unVERZICHTbar – Apfel vom Bauernhof

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt