Donnerstag, 27 April 2023

Jahresbericht 2022

Südtiroler Bäuerinnenorganisation
2022 16.500 Mitglieder
152 Ortsgruppen
1.100 Funktionäre

Jahresthema verwurzelt & innovativ
„Verwurzelt & innovativ“ so lautete 2022 das Jahresthema der SBO. Durch Veranstaltungen, Kampagnen und Weiterbildungen stellte man die Frau am Hof als Innovationstreiberin und gleichzeitig Bewahrerin von Traditionen in den Mittelpunkt.

Bäuerinnenkalender
Zwölf Bäuerinnen wurden 2022 Monat für Monat im Bäuerinnenkalender vorgestellt. Die Portraits der Bäuerinnen zeigen die Vielfältigkeit ihrer Tätigkeit, die unterschiedlichen Ausrichtungen der Höfe und viele gute Möglichkeiten am Hof neue Wege einzuschlagen.

Veranstaltungen
Bei der diesjährigen Klausur wurde das schulische Angebot der Fachschulen präsentiert. Dr. Konrad Bergmeister, Präsident der Stiftung Südtiroler Sparkasse, sprach zum Thema „Zukünftige Werte des Bauernstandes“ und brachte dabei den Bäuerinnen sehr viel Wertschätzung entgegen.
Der LBT fand wie gewohnt im März 2022 statt. Margareth Hofer Vanzetta vom Gogerer Hof im Jaufental wurde als Bäuerin des Jahres gekürt, und fünf Witwen wurden für ihren außergewöhnlichen Einsatz für den Erhalt des Hofes geehrt. Heike Zeller referierte zum Thema „Moderne Ressourcen der Landwirtschaft“.

Beginn der SBO-Wahlen
Im Herbst 2022 begannen in den Ortsgruppen die SBO-Wahlen. Viele langjährige Ehrenamtliche, wie auch viele junge, neue Funktionärinnen sind bereit, in den kommenden vier Jahr den Verband wieder tatkräftig mitzugestalten.

International
In diesem Jahr war es wieder möglich sich mit Vertretern aus dem Ausland zu treffen. So gab es wertvolle Gespräche mit den Landfrauenverbänden aus dem deutschsprachigen Raum. Vertreter der SBO konnten an der Tagung „Frauen in der Landwirtschaft“ in der Schweiz teilnehmen.

Bäuerinnenumfrage
Alle 10 Jahre führt die SBO eine großangelegte Umfrage unter ihren Mitgliedern durch. Die Ergebnisse wurden am Welttag der Landfrauen präsentiert und sind auf der Homepage der Bäuerinnenorganisation nachlesbar. Es gab wichtige Erkenntnisse über die Belastung der Frauen am Hof, über deren Zukunftspläne und über deren klaren Bekenntnis zum Beruf.

Politisches Engagement
Die Südtiroler Bäuerinnenorganisation hat sich in diesem Jahr für mehrere politische Themen stark gemacht. Beim Sommergespräch stellte man LR Achammer kritische Fragen zu den Themen Bildung, Arbeit und Wirtschaft. Die SBO hat beim heiklen Thema Schülertransport interveniert, da die auftretenden Schwierigkeiten vor allem Frauen auf abgelegenen Höfen betrafen. Auch zum Thema Erhalt von lokalem Saatgut gab es mehrere Treffen mit den zuständigen Politikern und Ämtern, um Wege für den Erhalt dieses wertvollen Kulturguts zu finden, was bei den derzeitigen politischen Regelungen nicht möglich ist.

Aus- und Weiterbildung
Mehrere Lehrgänge wurden 2022 abgeschlossen, darunter die Bäuerinnenschule in Dietenheim, der Lehrgang „Mein Hausgarten“ und „Erhalt der Kulturpflanzenvielfalt“ – beide sind im Herbst 2022 wieder neu gestartet - die Ausbildung zur Lebensberaterin/zum Lebensberater und ein Lehrgang für Bäuerinnen in Führungspositionen.

Soziale Landwirtschaft
Schritt für Schritt werden die Bereiche der sozialen Landwirtschaft ausgearbeitet, Geschäftsmodelle dazu entwickelt und Durchführungsbestimmungen ausverhandelt. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Sozialgenossenschaft Mit Bäuerinnen lernen–wachsen–leben.

Schulprojekte
Im Frühjahr gab es bei den Schulprojekten aufgrund Corona noch ein paar Ausfälle und Verschiebungen, trotzdem kamen 2022 rund 10.714 Schülerinnen und Schüler (es fehlt noch Schule am Bauernhof ital und lad!) in den Genuss eines von der Südtiroler Bäuerinnenorganisation unterstützen Schulprojektes. Insgesamt 2.666 Schüler und Schülerinnen (es fehlen noch Schule am Bauernhof ital und lad!) haben einen zertifizierten „Schule am Bauernhof“-Betrieb in Südtirol besucht. Circa 320 Schülerinnen und Schüler haben beim Projekt „Mit Bäuerinnen wertvolle Lebensmittel erleben“ 2021/2022 teilgenommen, 3.786 Kinder beim Apfelschulprojekt 3.942 Kinder beim Milchschulprojekt

Gewinnspiel „Schule am Bauernhof“
Beim Gewinnspiel „Schule am Bauernhof“ nahmen Grundschulen aus ganz Südtirol teil. Schülerinnen und Schüler durften einen Brief an ihre Südtiroler Bäuerin, ihren Südtiroler Bauern schreiben und konnten einen Besuch auf einem Bauernhof gewinnen. Es gab 40 Einsendungen, 15 Schulklassen kamen in Genuss eines kostenfreien „Schule am Bauernhof“-Besuches. Das Gewinnspiel fand in Zusammenarbeit mit den „Schule am Bauernhof“-Betrieben und der Kommunikationskampagne des Südtiroler Bauernbundes „Dein Südtiroler Bauer, deine Südtiroler Bäuerin“ statt.

Advent am Bauernhof
Wie wichtig es ist, die Hoftore für die Gesellschaft zu öffnen, zeigte die Veranstaltung „Advent am Bauernhof“ am 27. November 2022. Vier „Schule am Bauernhof“-Betriebe ermöglichten einen Einblick in das Leben am Bauernhof, über 700 Besucherinnen und Besucher wurden auf den Höfen gezählt. Eintritt und Verpflegung gab es gegen eine freiwillige Spende, der Reinerlös 2.250 € wurde an der Förderverein Kinder-Palliativ Südtirol „Momo“ gespendet.

Lebensberatung für die bäuerliche Familie
Im Jahr 2022 schlossen 13 neue Lebensberaterinnen und Lebensberater die 5. Ausbildung ab. 2022 wurden 92 Anrufe entgegengenommen. Davon waren 62 Frauen und 30 Männer. In 51 Fällen kam es zu einer persönlichen Beratung. Im Vordergrund stand vor allem das Thema Konflikte zwischen Generationen. Insgesamt hat es von Beginn der Tätigkeit bis 2022 1.118 Treffen gegeben.

SBO-Reisebroschüre
Die SBO-Reisebroschüre wurde 2022 wieder wie gewohnt in gedruckter Form an alle 16.000 SBO-Mitglieder verschickt. Die Broschüre enthält das Reiseangebot der SBO wie auch Informationen und Wissenswertes rund um die die Südtiroler Bäuerinnenorganisation und das Bäuerinnen-Dienstleistungsportal.

Kooperationen mit Medienpartnern
Die Südtiroler Bäuerinnenorganisation pflegt zahlreiche Medienkooperationen, durch welche die Arbeit der Bäuerinnen einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht werden kann. Es gibt regelmäßige Berichte im DiVita Magazin der Spar-Gruppe, seit 2022 auch in Form eines Videos, im Radiosender „Grüne Welle“, in der Zeitschrift „Die Südtiroler Frau“, in der Bezirkszeitung „Plus“.

Neues und Wissenswertes gibt es auch immer auf der SBO-Homepage www.baeuerinnen.it sowie über den SBO-Newsletter, der monatlich versandt wird und seit kurzem auch auf Facebook.

Im Jahr 2022 hat die Südtiroler Bäuerinnenorganisation für ihre Projekte eine öffentliche finanzielle Unterstützung erhalten. Im Anhang sind die Beiträge aufgelistet.

Ähnliche Artikel

  • Höfen eine Chance geben
    Verwendung lokaler Produkte in der Gastronomie, Herkunftsbezeichung für Lebensmittel, Pflege Naturlandschaft, Maßnahmen gegen Höfeverkauf, Urlaub auf dem Bauernhof, Soziale Absicherung der Bäuerin...
  • Scuola per la vita
    La fattoria didattica può essere un posto interessante anche per le scuole medie: lo ha vissuto in prima persona la prima classe della scuola media di Laives. La classe ha vinto il concorso “Il tuo...
  • Du kannst es!
    Das Projekt „Mit Bäuerinnen wertvolle Lebensmittel erleben“ geht für dieses Schuljahr in die Endrunde. An der Grundschule Sinich lud die 5. Klasse kürzlich zum Abschlussfest. Stolz und mit Fre...

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Juli 2024  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2024: Maria Forcher Tappeiner

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen