Montag, 14 September 2020

40 Jahre Ortsgruppe Kastelruth

Jubiläumsfeier in Kastelruth: Die SBO-Ortsgruppe feiert ihr 40-jähriges Bestehen.

Im fernen Jahre 1980 gründeten einige sehr mutige Bäuerinnen die Bäuerinnenorganisation von Kastelruth, heute gehören dieser Organisation in unserer Gemeinde über 200 Bäuerinnen an.

Da die Corona-Pandemie auch unsere Pläne durcheinandergebracht hatte, mussten wir die für das Frühjahr geplante Feier auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Lange Zeit schien es, als ob keine Feiern mehr möglich wären, doch als sich die strengen Vorgaben etwas lockerten, setzten wir einen neuen Termin an um dieses Jubiläum zumindest im kleineren Rahmen feiern zu können.

An einem herrlichen Spätsommermorgen trafen wir uns auf dem idyllisch gelegenen Kofel von Kastelruth und feierten mit unserem ehemaligen Pastoralassistenten Rudi Sampt bei einem Wortgottesdienst das 40-jährige Bestehen der Ortsgruppe Kastelruth. Die Gruppe „Zomsingen“ umrahmte unsere Feier mit sehr schönen und passenden Liedern.

Ortsbäuerin Verena Mulser begrüßte alle Anwesenden und Ehrengäste und übergab dann das Wort an Rudi Sampt. Dieser sprach sehr einfühlsam und treffend über die Wurzeln eines Baumes, das Herz eines Menschen und über die Kornähren. Diese drei Symbole bilden zusammen das schöne Logo der Bäuerinnenorganisation.

Im heurigen Frühjahr und Sommer sind 5 Bäuerinnen aus den verschiedenen Fraktionen von Kastelruth verstorben und weil wir nicht wie gewohnt mit einer kleinen Abordnung an den Begräbnissen teilnehmen konnten, entzündeten wir im Gedenken an jede dieser Bäuerinnen eine Kerze und stellen diese dann an die betreffenden Gräber.

Eine besondere Ehre war es für unsere Organisation, dass sowohl die Landesbäuerin Antonia Egger, als auch die Bezirksbäuerin Veronika Stampfer unserer Einladung gefolgt sind und an unserer kleinen Feier teilnahmen. Beide sprachen nach dem Wortgottesdienst ihre Glückwünsche aus und erinnerten dabei auch an die schwierigen Zeiten, die die Gründerinnen tapfer meisterten. Heute nach 40 Jahren hat sich der Stellenwert der Bäuerin verbessert, die Aufgaben haben sich teilweise enorm verändert und sind vielfältiger geworden. Auch das Vereinsleben hat sich verändert und so gibt es leider immer weniger Bäuerinnen, die bereit sind zusätzlich zur vielen Arbeit am Hof ehrenamtlich tätig zu sein. Unsere Landes- und Bezirksbäuerinnen erinnerten uns daran, auch auf uns selbst zu schauen und wieder „geerdeter“ durch das Leben zu gehen.

Im Anschluss an den schönen Wortgottesdienst am Kofel gingen wir in den Garten des Turmwirtes und ließen die Feier bei einem kleinen Büfett gemütlich ausklingen.

Bildergalerie

Ähnliche Artikel

  • Verlosung Bäuerinnenumfrage
    Ein Vergelt’s Gott an alle, die für die Bäuerinnenumfrage 2022 ausgewählt wurden und den Fragebogen an das Landesbüro zurückgeschickt haben. Unter allen Einsendungen wurden als Dankeschön für...
  • Sehnsucht Familie
    Familie ist wertvoll, Familie ist besonders und Familie ist unersetzlich. Sie verdient Anerkennung und Unterstützung, fordert die Südtiroler Bäuerinnenorganisation am Internationalen Tag der Famili...
  • Ich würde diesen Weg nochmal wählen
    Julia Dalsass Lunger verwirklichte ihre Traum: Durch Hofführungen und Bauernhoffrühstück gibt sie ihre Begeisterung für das Leben am Bauernhof weiter. Auf rund 900m Meereshöhe in Steinegg liegt ...

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Mai 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Gewinnspiel Schule am Bauernhof

Gewinnspiel Schule am Bauernhof 1

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2022: Margareth Hofer Vanzetta

verwurzelt & innovativ

Zur Mediathek
  • Geschrieben von
    Mai: Julia Dalsass Lunger, Gschloarhof in Steinegg

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen