Montag, 03 Dezember 2018

Ehrenamt im Wandel

Wertschätzung, Zuspruch und Gemeinschaft: Das braucht es, damit das Ehrenamt Zukunft hat. Dies ist die Botschaft der Ortsbäuerin Brigitte Patzleiner aus Toblach am Tag des Ehrenamtes (5. Dezember).

Damit das Ehrenamt zukunftsfähig bleibt, müssen immer wieder Menschen begeistert werden, die in ihrer Freizeit engagiert für ihren Verein mit und für andere unterwegs sind. In der Südtiroler Bäuerinnenorganisation machen dies ca. 1.200 Funktionärinnen, die zurzeit neugewählt bzw. wiedergewählt werden.

In Toblach fand Anfang November die Neuwahl statt. Für die neue Ortsbäuerin Brigitte Patzleiner heißt es nun vier Jahre die Geschicke der Ortsgruppe zu leiten: „Es ist in der heutigen Zeit nicht leicht Bäuerinnen zu finden, die ein Ehrenamt übernehmen, da viele berufstätig sind. Aber nichts desto trotz haben wir Bäuerinnen gefragt, denn es ist uns allen ein Anliegen, dass unsere Ortsgruppe weiter bestehen bleibt,“ sagt Patzleiner. Sie hatte anfangs zwar die Befürchtung, sie schaffe die Aufgabe als Ortsbäuerin nicht, doch der große Zuspruch der Bäuerinnen habe sie motiviert. „Nach der Versammlung haben mir viele gratuliert, und ich muss sagen: Das gibt mir Kraft und Selbstvertrauen!“ Außerdem hat die frisch gewählte Ortsbäuerin eine Stellvertreterin an ihrer Seite, welche sie tatkräftig unterstützt. „Wir konnten den Bäuerinnen im Ort vermitteln: Wir schaffen das – gemeinsam für uns Bäuerinnen.“ Und diese Botschaft hat Früchte getragen.

„Damit das Ehrenamt funktioniert braucht es Gemeinschaft, Ehrlichkeit, Vertrauen, einen respektvollen Umgang und Zuspruch der Bevölkerung: Dann ist Ehrenamt zukunftsfähig“, ist Patzleiner überzeugt: „Ehrenamt ist bereichernd, man lernt ganz viele neue Menschen kennen, tauscht Erfahrungen aus und wird immer wieder neu motiviert. Wenn es uns gelingt, diese positiven Seiten des Ehrenamtes nach außen zu transportieren, dann wird es auch in Zukunft Bäuerinnen geben, die ein Amt übernehmen!“

Das Ehrenamt ist im Wandel. Landesbäuerin Hiltraud Erschbamer ist überzeugt, dass durch erfolgreiche Netzwerkarbeit Bäuerinnen jeder Altersklasse motiviert werden können aktiv den ländlichen Raum ehrenamtlich mitzugestalten: „Ehrenamt bietet viele Möglichkeiten an persönlicher Entfaltung und an Weiterbildung. Es ist notwendig auf diese positiven Seiten des Ehrenamtes hinzuweisen, damit das Ehrenamt auch in Zukunft noch interessant und attraktiv bleibt,“ sagt die Landesbäuerin am Tag des Ehrenamtes: „Ich bedanke mich bei unseren Funktionärinnen und ehrenamtlichen Menschen im Lande, dass sie ihre persönliche Zeit zum Wohle aller zur Verfügung stellen. Die Gesellschaft lebt von Menschen die mehr tun, als man von ihnen erwartet. Ein großes Danke.“

Bild 1: Der Ortsbäuerinnenrat der Ortsgruppe Toblach mit der neuen Ortsbäuerin Brigitte Patzleiner (v.r., hintere Reihe)

Bild 2: Landesbäuerin Hiltraud Erschbamer

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Termine & Kalender

  Dezember 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Termine heute:

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein