Dienstag, 06 November 2018

Wir laden herzlich ein!

Gleich zwei wichtige Themen kommen demnächst bei Bezirksveranstaltungen auf den Tisch: Soziale Landwirtschaft und Lebendige Bräuche in Südtirol.

Frau Landesbäuerin Hiltraud Erschbamer, ein Thema bei den Bezirksveranstaltungen ist die Soziale Landwirtschaft. Warum?

Im Frühjahr dieses Jahres wurde das neue Gesetz zur Sozialen Landwirtschaft verabschiedet. Nun geht es darum, dass die Möglichkeiten, die das Gesetz den Bäuerinnen und Bauern bietet, zu nutzen. Doch welche sind diese? Was ist zu tun? Wie können Bäuerinnen und Bauern, die eine Idee haben, diese auch umsetzen? Die Südtiroler Bäuerinnenorganisation arbeitet seit über 10 Jahren in diesem Feld, weiß Bescheid und möchte das Gesetz und die neuen Möglichkeiten den Bäuerinnen und Bauern vorstellen. Es gibt bestimmt einige, die sich mit dem Thema auseinandergesetzt haben, und jetzt genauere Infos möchten, und diese können wir geben.

Das zweite Thema ist das Buch Lebendige Bräuche in Südtirol: ein großes Projekt der Bäuerinnenorganisation. Was erwartet die Besucher?

Knapp drei Jahre hat die Bäuerinnenorganisation mit verschiedenen Experten an einem Buch zur Sammlung der Südtiroler Bräuche gearbeitet. Das entstandene Werk ist das erste und einzige Werk mit der Sammlung aller in Südtirol lebedingen Bräuche in Wort und Bild. Die Bräuche sind in unserem alltäglichen Leben so wichtig, sie begleiten uns, sie stärken uns. Mir ist es sehr wichtig, dass unsere Bräuche weiterhin auf unseren Höfen lebendig bleiben und dazu wird unser Buch auch beitragen. Da bin ich mir sicher, denn wenn ich von dem Brauch weiß, kann ich in pflegen und weitertragen. Es ist uns in Zusammenarbeit mit den Athesia-Tappeiner Verlag, mit der Autorin Jutta Tappeiner und den Experten gelungen ein Werk zu schaffen, wo jeder einfach nachlesen und nachschauen kann und bestimmt auch motiviert wird, die Bräuche bewusst zu leben. Und dieses Buch möchten wir den Bäuerinnen und Bauern vorstellen. Wir freuen uns sehr darauf!

Wer ist eingeladen?

Wir laden gemeinsam mit dem Südtiroler Bauernbund, der Südtiroler Bauernjugend und der Seniorenvereinigung die gesamte bäuerliche Familie zu diesen zwei interessanten und spannenden Themen ein, d.h. Jung und Alt, Mann und Frau. Alle sind herzlich eingeladen gemeinsam die Veranstaltungen zu besuchen.

Termine:

Bezirk Meran: Donnerstag, 22. November 2018, von 19.30 - ca. 21.30 Uhr, im Vereinshaus Marling

Bezirk Unterland: Dienstag, 27. November 2018, von 19.30 - ca. 21.30 Uhr, im SBB-Bezirksbüro Neumarkt (im neuen Sitz!)

Bezirk Pustertal: Donnerstag, 29. November 2018, von 19.30 - ca. 21.30 Uhr, in der Fachschule Dietenheim (Gänsbichl 2, 39031 Dietenheim/Bruneck)

Bezirk Eisacktal: Montag, 3. Dezember 2018, von 19.30 - ca. 21.30 Uhr, in der Fachschule Salern (Salernstr. 26, 39040 Vahrn)

Bezirk Vinschgau: Dienstag, 4. Dezember 2018, von 19.30 - ca. 21.30 Uhr, Fachschule für Hauswirtschaft Kortsch

Bezirk Bozen: Mittwoch, 5. Dezember 2018, von 19.30 - ca. 21.30 Uhr, im Schraffl-Saal, SBB-Haus (K.-M.-Gamper Str. 5, 39100 Bozen)

Mehr in dieser Kategorie:

Es braucht die Mitarbeit aller
« Es braucht die Mitarbeit aller

Ähnliche Artikel

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • MwSt-Nr. IT02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Termine & Kalender

  November 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Termine heute:

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein