MutterNacht

Sehnsucht Kind. Ungewollt kinderlos - und dann?

MutterNacht: eine Sensibilisierungskampagne über herausfordernde Themen rund um das Elternsein. Heuer geht es um den unerfüllten Kinderwunsch. Monat für Monat wächst die Traurigkeit: Etwa jedes achte Paar in Südtirol ist von ungewollter Kinderlosigkeit betroffen. Es gibt keine Garantie auf ein Kind. Die Erfolgschancen einer künstlichen Befruchtung sind begrenzt. Leidensweg, Druck und Enttäuschung sind meist groß. Zum sechsten Mal organisiert das Rittner Haus der Familie im Mai 2020 in Zusammenarbeit mit uns und einem Dutzend weiterer Südtiroler Organisationen die Sensibilisierungskampagne MutterNacht. Herausfordernde Themen rund um das Elternsein werden dabei jeweils beleuchtet. 2020 geht es um den unerfüllten Kinderwunsch.

Teil der MutterNachts-Kampagne ist eine Textsammlung. Betroffene Paare sind eingeladen, ihre Erfahrungen bis Ende Februar 2020 zu schreiben und einzureichen – gerne auch anonym. Unabhängig davon, ob eine Schwangerschaft eingetreten ist oder nicht, ob ein Kind geboren wurde oder das Paar entschieden hat, ein Kind zu adoptieren: Jede Geschichte ist willkommen und hilft, das Tabu rund um den unerfüllten Kinderwunsch aufzubrechen. Die Hebamme Astrid Di Bella hat das Projekt MutterNacht im Auftrag des Hauses der Familie vor fünf Jahren initiiert und arbeitet auch 2020 wieder mit. Betroffene Frauen, Männer und Paare sind eingeladen, ihre Geschichte zu erzählen: „Wir möchten Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden, zeigen, dass es vielen ähnlich geht.“

Alle Texte werden der Öffentlichkeit bei der MutterNacht am 9. Mai 2020 in einem gesammelten Band zugänglich gemacht. Für weitere Fragen wenden Sie sich an T. +39 340 726 9138, E. mutternacht@hdf.it

Einreichmöglichkeiten: Mail an mutternacht@hdf.it, Brief an Haus der Familie, Lichtenstern 1–7, 39054 Oberbozen/Ritten, Einsendeschluss ist Ende Februar 2020

Folgende Organisationen und Vereine unterstützen die MutterNacht 2020: Katholischer Familienverband Südtirol, Berufskammer der Hebammen der Provinz Bozen, treff.familie im Südtiroler Kinderdorf, Frauen helfen Frauen, Katholische Frauenbewegung, agjd – Arbeitsgemeinschaft der Jugenddienste, Familienberatungsstelle Lilith, Familienberatung fabe, Sozialgenossenschaft der Tagesmütter, eeh – Emotionelle Erste Hilfe, AIED – Associazione italiana per l’educazione demografica, Elki – Netzwerk der Eltern-Kind-Zentren Südtirols, Amt für Ehe und Familie der Diözese Bozen-Brixen, La strada – der Weg, VSLS – Berufsverband der Still- und Laktationsberaterinnen in Südtirol, Südtiroler Bäuerinnenorganisation, Vke – Verein für Kinderspielplätze und Erholung, Lebenshilfe.

  • Datum: 9. Mai 2020
  • Ort: Haus der Familie, Lichtenstern
    Termine:
  • Samstag, 09 Mai 2020

Ähnliche Artikel

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Termine & Kalender

  September 2020  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt