Walpurgis – 30. April

Brauchtumskalender der Bäuerinnen Nr. 27/53 vom 26. April 2021

Isch die Hexennocht voll Regn, gib´s a Johr mit reichlich Segn.

Südtirols Sagenwelt kennt viele Hexengeschichten, und im ganzen Lande zeugen Hexensteine und Hexenplätze von magischen Orten.
Die Nacht vom 30. April auf den 1. Mai ist als Hexennacht bekannt, und damit verbinden sich unterschiedliche Vorstellungen von Bräuchen vorchristlicher Zeit.
Diese besondere Nacht wird seit jeher als Fruchtbarkeitsfest der Frauen gefeiert. Ein Feuer mit duftenden Kräutern diente der Reinigung. Diese oft ausufernden heidnischen Bräuche wurden zur Zeit der Christianisierung in Walpurgis umbenannt und sollten mit dem Namen einer Heiligen verdrängt werden. Da alte Riten schwer abzuschaffen sind, wurde sie abgeändert und aus guten Geistern wurden Hexen, denen man bösen Zauber und „mit dem Teufel im Bunde zu sein“ anlastete. Im Volksglauben gilt diese Nacht immer noch als geheimnisvolle Nacht, die als Frühlingsfest in der Natur gefeiert wird, wie auf dem prähistorischen Kraftplatz Sankt Hippolyt in Naraun bei Tisens. Dort werden wie in anderen Gegenden jedes Jahr Rituale rund um das Fest der Liebe und der Fruchtbarkeit zelebriert, um die wiederkehrenden Kräfte der Natur zu feiern. Ein gemeinsamer Spaziergang hinauf auf Sankt Hippolyt, das symbolische Schreiten durch ein Fruchtbarkeitstor, duftendes Räucherwerk und ein „Hexenfeuer“ versetzen in den Zauber der Walpurgisnacht.
Der Heiligen Walpurga sind in Südtirol fünf Kirchen geweiht. Sie wird als Äbtissin mit einem Fläschchen dargestellt und gilt unter anderem als Schutzpatronin gegen böse Geister. Das Walpurgis Öl, ein in einer Walpurgiskirche geweihtes Wasser, gilt als Heilmittel „gegen alle Gefahren des Leibes und der Seele“.

Text©Aus: Lebendige Bräuche in Südtirol, Jutta Tappeiner und Hans Grießmair, Athesia Verlag 2019
Bild©Tourismusverein Tisens-Prissian_Georg Mayr

ONLINE-Veranstaltung (Zugang kostenlos): "Magische Walpurgisnacht auf St. Hippolyt"

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  September 2021  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Termine heute:

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2021: Brigitte Baur Kahn

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen