Montag, 29 Januar 2024

Bäuerinnen-Netzwerk

Knapp ein Jahr nach den Bezirkswahlen der Bäuerinnenorganisation trafen sich die Mitglieder der Bezirksbäuerinnenräte aus allen Landesteilen zu einem Austausch.

Stattgefunden hat das Treffen in Bozen in der Mila Bergmilch Südtirol. Bei einer Besichtigung der Produktion bekamen die Bäuerinnen Einblick in den Verarbeitungsprozess von Milch, Jogurt und weiteren Produkten der Mila. Sehr interessiert wurde über Vermarktungsstrategie, Logistik und Zukunftspläne der Milchverarbeitungsgenossenschaft gesprochen.

Anwesend war auch Bäuerin Siglinde Pircher Unterkofler. Sie sitzt als einzige Frau seit vier Amtsperioden im Verwaltungsrat der Mila. „Ich bin als Frau im Verwaltungsrat gut aufgenommen worden, ich hatte nie das Gefühl, dass ich als Frau Nachteile in diesem Gremium hätte“, so Pircher Unterkofler. Gemeinsam mit 13 weiteren Vorstandsmitglieder beurteilt sie Monat für Monat die Verkaufssituation und trifft Entscheidungen über Investitionen für die Zukunft. „Das ist eine riesige Verantwortung, die wir für unsere knapp 2.200 Bergbauernfamilien, die uns beliefern, tragen.“ Pircher Unterkofler spricht aber auch von der großen Bereicherung durch die Arbeit im Vorstand, man lernt die Prozesse zu verstehen, weiß warum Entscheidungen so getroffen werden, kann viele Erfahrungen für den eigenen Betrieb mitnehmen. „Ich kann anderen Frauen nur raten, auch diesen Schritt zu wagen,“ rät Siglinde Pircher Unterkofler den anwesenden Bäuerinnen.

Beim anschließenden Austausch konnte man wieder den guten Zusammenhalt unter den Funktionärinnen der Bäuerinnenorganisation sehen. Landesbäuerin Egger: „Man kann immer voneinander lernen und man geht immer mit neuer Inspiration nach Hause.“

Bildtext: Bezirksbäuerinnenratsmitglieder trafen sich, um das Bäuerinnen-Netzwerk zu stärken.

Bildergalerie

Ähnliche Artikel

  • Höfen eine Chance geben
    Verwendung lokaler Produkte in der Gastronomie, Herkunftsbezeichung für Lebensmittel, Pflege Naturlandschaft, Maßnahmen gegen Höfeverkauf, Urlaub auf dem Bauernhof, Soziale Absicherung der Bäuerin...
  • Scuola per la vita
    La fattoria didattica può essere un posto interessante anche per le scuole medie: lo ha vissuto in prima persona la prima classe della scuola media di Laives. La classe ha vinto il concorso “Il tuo...
  • Du kannst es!
    Das Projekt „Mit Bäuerinnen wertvolle Lebensmittel erleben“ geht für dieses Schuljahr in die Endrunde. An der Grundschule Sinich lud die 5. Klasse kürzlich zum Abschlussfest. Stolz und mit Fre...

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Juli 2024  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2024: Maria Forcher Tappeiner

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen