Home Bezirke und Ortsgruppen Bezirke Bozen Berichte und Fotos Volksanwaltschaft: gut zu wissen
Dienstag, 09 Juli 2019

Volksanwaltschaft: gut zu wissen

Südtiroler Bäuerinnenorganisation - erweiterte Bezirkssitzung mit Vorstellung der Volksanwaltschaft: Die neue Bezirksbäuerin von Bozen Veronika Mahlknecht Stampfer lud alle Funktionärinnen zur ersten Bezirkssitzung nach Bozen ein.

Neben einem Bericht über die aktuellen Themen aus der Landesleitung, über welche die Landesbäuerin Antonia Egger Mair informierte, stellte Gabriele Morandell ihre Tätigkeit als Volksanwältin vor. Die Volksanwältin ist eine vom Südtiroler Landtag gewählte Mittlerin zwischen Bürger und öffentlicher Verwaltung. Sie wird in Ihrer Tätigkeit durch qualifizierte Mitarbeiterinnen unterstützt, die das Team der Volksanwaltschaft bilden. Gabriele Morandell blickt auf ihre fünfjährige Amtszeit als Südtiroler Volksanwältin zurück mit über 5.000 Beratungen. „Die Zahlen verdeutlichen, wie wichtig diese für die Bürger kostenlose Einrichtung ist“, freut sich Morandell. Die rege Nachfrage an Beratungen erklärt sie sich durch den angestiegenen Bekanntheitsgrad der Volksanwaltschaft in Südtirol, vor allem durch das monatliche Beraterradio.

Im Laufe des Abends informiert Gabriele Morandell die interessierten Bäuerinnen über ihre Vermittlerrolle zwischen Bürger und öffentlicher Verwaltung. Durch eine neutrale Beratung ist es möglich, bei Konflikten zu vermitteln. Die Volksanwältin sucht gemeinsam mit allen Parteien nach Lösungen und kommt mit ihnen ins Gespräch. Sie bietet Unterstützung an für ein einvernehmliches Ergebnis. Morandell informiert unter anderem, dass die Volksanwaltschaft demnächst, gemeinsam mit Patientenvereinigungen, aber auch mit dem Sanitätsbetrieb und dem Assessorat für Gesundheit, eine Broschüre mit Informationen zu den Rechten der Patienten herausgeben wird. Zu Patienten-Rechten gab es bisher wenig Informationen.

Nach den Grußworten der Ehrengäste mit dem Bezirksbauernbundobmann Oswald Karbon, der Vertreterin der Bauernjugend Doris Marini und den Stellvertreterinnen der Landesbäuerin Antonia Egger Mair klang der Abend mit der Vorstellung der neuen Ortsbäuerinnen und deren Tätigkeitsprogramm sowie einem Umtrunk bei einem Ratscherle aus.

Ähnliche Artikel

  • Bäuerinnenumfrage 2022
    Im Rahmen einer Bäuerinnenumfrage nimmt die Südtiroler Bäuerinnenorganisation (SBO) das Berufsbild Bäuerin unter die Lupe. Die Umfrage läuft vom 17. Jänner bis 28. Februar 2022 Alle 10 Jahre f...
  • Alternative Finanzierungsformen
    Anfang Dezember fand die erweiterte Berzirksbäuerinnenratsitzung des Bezirks Bozen statt. Bezirksbäuerin Veronika Stampfer begrüßte die zahlreichen Teilnehmerinnen und die Referentin Marion Götsc...
  • verwurzelt & innovativ
    Es ist die tiefe Beziehung zum Hof, zur Familie, zur Natur, welche die Bäuerinnen motiviert, nach vorne zu denken und nicht stehen zu bleiben – zwölf Südtiroler Bäuerinnen werden im neuen Jahr M...

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Januar 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Gewinnspiel Schule am Bauernhof

Gewinnspiel Schule am Bauernhof 1

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2021: Brigitte Baur Kahn

verwurzelt & innovativ

Zur Mediathek
  • Jänner: Nadia Luggin, Kandlwaalhof Laas

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen