Freitag, 03 Dezember 2021

Sorge um das Ehrenamt

Ehrenamt braucht es auch in Zukunft: So lautet die Botschaft der Südtiroler Bäuerinnenorganisation am Internationalen Tag des Ehrenamtes, am 5. Dezember. Der Landesbäuerinnenrat ruft auf, das Ehrenamt anzuerkennen und wertzuschätzen.

Ob Bäuerinnenorganisation, Musikverein oder Sportverein – ohne Ehrenamtliche geht es nicht. Die Lebensqualität im ländlichen Raum und der Zusammenhalt in den Dörfern wird maßgeblich vom Engagement der Menschen vor Ort bestimmt. Ehrenamt ist eine Bereicherung, stärkt die Persönlichkeit, das Selbstbewusstsein, erfüllt eine soziale Funktion, gibt Menschen Halt, vermittelt den Jugendlichen ein Gefühl von Dazugehörigkeit, ermöglicht Dienste, die sonst unbezahlbar wären wie das Weiße Kreuz und die Freiwilligen Feuerwehren.

Besorgt stellt der Landesbäuerinnenrat fest, dass durch die COVID 19 Pandemie das Ehrenamt ins Wanken gerät. „Die ehrenamtlich tätigen Personen ziehen sich zurück, möchten nicht mehr dabei sein. Es wird zunehmend schwerer die Leute zu motivieren. Viele sagen, es geht auch ohne, so habe ich weniger Stress und kann mich um mich selbst kümmern,“ sagt Vroni Stampfer, Bezirksbäuerin Bozen.

Für die Meraner Bezirksbäuerin Heidi Margesin steht fest: „Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, viele Menschen für das Ehrenamt zu begeistern. Man kann sich treffen und gemeinsam etwas Neues schaffen, Altbewährtes bewahren, Gedanken austauschen, neue Freundschaften und Bekanntschaften knüpfen.

„Um wie viel ärmer wäre unsere Gesellschaft ohne das Ehrenamt?“, fragt Ingeborg Rechenmacher, Bezirksbäuerin Vinschgau. Vieles passiere im Stillen, Unscheinbaren, und doch sei es so wertvoll für die Mitmenschen: „Ich persönlich sehe im Ehrenamt nicht nur das Amt, sondern auch die Freude, die persönliche Erfüllung und insbesondere die Ehre, mit anderen gemeinsam etwas bewegen zu dürfen und mich für eine Sache einsetzen zu können.“

Die Bezirksbäuerin aus dem Unterland Maria Theresia Jageregger ruft die politisch Verantwortlichen auf, bessere Rahmenbedingungen fürs Ehrenamt zu schaffen: „Ehrenamt ist und muss ein wertvoller Teil der Gesellschaft bleiben und darf nicht durch Vorschriften und Bürokratie zur Last werden!“ Das Ehrenamt soll weiterhin die Wertschätzung und Anerkennung bekommen, die es verdient. Nur so wird es in Zukunft Freiwillige geben, die für die Dorfgemeinschaft, für Menschen in Not und für ein lebenswertes Umfeld unterwegs sind.

„Gehen wir mit positivem Beispiel voran, reden wir positiv über das Ehrenamt und leben wir unseren Kindern und Jugendlichen vor, dass Ehrenamt Sinn macht. Übernehmen wir soziale Verantwortung!“, fordert Landesbäuerin Antonia Egger am Tag des Ehrenamtes: „Jeder einzelne!“

Bild 1© Bildungsausschuss Naturns: Gemeinschaft im Dorf: Naturnser Bäuerinnen gestalten das Erntedankfest mit.

Bild 2©SBO: Der Landesbäuerinnrat ruft auf, das Ehrenamt, wertzuschätzen.

Bildergalerie

Ähnliche Artikel

  • Frauen als mutige Vorreiterinnen
    Wie nachhaltig ist die Landwirtschaft und welche Rolle spielen Frauen beim Systemwandel? Dieser Frage ging ein Workshop an der Eurac in Bozen nach. Mit dabei: Bäuerinnen und Pionierinnen, die ganzhei...
  • „Die Liebe zur Vielfalt"
    Petra Zelger Planer vom Prackfoler Hof in Völser Aicha liebt die Vielfalt am Bäuerin-Sein. Das zeichnet eine Bäuerin aus. Mit einem atemberaubenden Ausblick bietet der Prackfoler Hof, ein Weinbaub...
  • Ehrenamt ist Leidenschaft
    Ob in Musikkapellen, in Sportvereinen, bei Rettungs-, karitativen oder religiösen Vereinen: Zehntausende Menschen engagieren sich in Südtirol im Ehrenamt, darunter auch viele Bäuerinnen und Bauern....

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Dezember 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Mediathek

Zur Mediathek
  • Rückblick auf 15 Jahre Bäuerin des Jahres

verwurzelt & innovativ

Zur Mediathek
  • Geschrieben von
    Dezember: Petra Zelger Planer vom Prackfolerhof in Völser Aicha

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen