Mittwoch, 28 April 2021

Equal Pay Day 2021

Rote Taschen als Sinnbild für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen – diese wurde im Rahmen der Aktion „Equal Pay Day“ am 23.04.2021 verteilt. Mit dabei auch die Südtiroler Bäuerinnenorganisation.

Der Landesbeirat für Chancengleichheit rief gemeinsam mit weiteren 62 Unterstützungsorganisationen zu einer gemeinsamen Kundgebung zum Equal Pay Day an 13 Orten in ganz Südtirol auf. „Frauen leisten einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben, sie führen meist soziale Berufe aus, sind die Stütze in der Familie und müssen oft zurückstecken, um Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Doch leider wird dieser wichtige Beitrag nicht entsprechend anerkannt, schon gar nicht finanziell“, so Landesbäuerin Antonia Egger.

Der Equal Pay Day soll auf die nach wie vor großen Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männer hinweisen. In Südtirol liegt dieser Unterschied bei aktuell 17 Prozent. Die SVP-Frauenreferentin Renate Gebhard wies in einer Presseaussendung nicht nur auf die Auswirkungen auf das aktuelle Einkommen der Frauen und die oftmals finanzielle Abhängigkeit, sondern auch auf die niedrigere Rente und drohende Altersarmut hin: „Im Grunde hängt alles zusammen: fehlende Kinderbetreuungsmöglichkeiten bedeuten die Unmöglichkeit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Keine Arbeit bedeutet finanzielle Abhängigkeit, wirkt sich aber auch auf die Rente aus. Letzteres gilt auch für Lohnunterschiede, sei es aufgrund des Berufes, eines Teilzeitjobs oder ungerechtfertigter Ungleichheiten.“

„Wir müssen weiter sensibilisieren und an Maßnahmen zur aktiven Bekämpfung dieser Ungleichheit arbeiten”, betonte auch die Vorsitzende des Landesbeirates für Chancengleichheit, Ulrike Oberhammer. Aus diesem Grund haben am 23. April einige Frauen des Landesbeirats für Chancengleichheit und die unterstützenden Organisationen rote Taschen mit Informationsmaterial in Bozen und in weiteren Orten in ganz Südtirol verteilt. Die roten Taschen sollen Aufmerksamkeit erregen und stehen sinnbildlich für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen.

Am Waltherplatz in Bozen waren auch Vertreter der Südtiroler Bäuerinnenorganisation mit dabei. In der Mediathek der Landeswebseite zur Chancengleichheit findet sich ein unterhaltsames Kurzvideo von Poetryslammerin Lene Morgenstern, die sich fragt: "Gleiche Arbeit – gleicher Lohn! Da fehlt doch noch etwas…?"

Weitere Informationen zum Equal Pay Day unter www.provinz.bz.it/chancengleichheit/equal-pay-day.asp

 

Bildergalerie

Ähnliche Artikel

  • Frauen als mutige Vorreiterinnen
    Wie nachhaltig ist die Landwirtschaft und welche Rolle spielen Frauen beim Systemwandel? Dieser Frage ging ein Workshop an der Eurac in Bozen nach. Mit dabei: Bäuerinnen und Pionierinnen, die ganzhei...
  • „Die Liebe zur Vielfalt"
    Petra Zelger Planer vom Prackfoler Hof in Völser Aicha liebt die Vielfalt am Bäuerin-Sein. Das zeichnet eine Bäuerin aus. Mit einem atemberaubenden Ausblick bietet der Prackfoler Hof, ein Weinbaub...
  • Ehrenamt ist Leidenschaft
    Ob in Musikkapellen, in Sportvereinen, bei Rettungs-, karitativen oder religiösen Vereinen: Zehntausende Menschen engagieren sich in Südtirol im Ehrenamt, darunter auch viele Bäuerinnen und Bauern....

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Dezember 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Mediathek

Zur Mediathek
  • Rückblick auf 15 Jahre Bäuerin des Jahres

verwurzelt & innovativ

Zur Mediathek
  • Geschrieben von
    Dezember: Petra Zelger Planer vom Prackfolerhof in Völser Aicha

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen