Montag, 14 März 2016

Bodenständig und mittendrin

Die Festschrift zum 35jährigen Bestehen der Südtiroler Bäuerinnenorganisation ist eine wertvolle Dokumentation. Sie zeigt, wie selbstbewusst und bodenständig die Bäuerinnen in dieser Zeit geworden sind.

35 Jahre Südtiroler Bäuerinnenorganisation: Meilensteine, Visionen und Erzählungen – es gibt vieles Nachzulesen und Nachzuschauen in der SBO-Festschrift. In fünf Kapitel wird die Geschichte der Südtiroler Bäuerinnenorganisation aufgezeigt:

1. Die Bäuerinnenorganisation, 2. Alltag und Leben, 3. Bäuerinnen in der Gesellschaft, 4. Bäuerinnen in Politik und Wirtschaft, 5. Aufbau der Bäuerinnenorganisation

Die Recherchen dazu waren etwas zeitaufwändig und mühevoll, doch sehr spannend und aufschlussreich zugleich. Auf 127 Seiten erzählt sie Alltagsgeschichten und zeigt Fakten, Projekte und Namen auf, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen. Sie zeigt wie verwurzelt die Bäuerinnen mit der Heimat, mit Grund und Boden sind und wie mittendrinn sie in der Landwirtschaft stehen. Deshalb trägt die SBO-Festschrift auch den Titel: Bodenständig und mittendrin.

Viele Funktionärinnen haben sich in diesen Jahren für die Bäuerinnen, für den ländlichen Raum und für mehr Lebensqualität am Bauernhof eingesetzt. Die Autorinnen der Festschrift – Lisa Mair Gasser, Christine Helfer, Jutta Kußtatscher, Ursula Lüfter, Verena Niederkofler, Susanne Pitro und Martina Rainer - waren auf der Suche nach einschneidenden Geschichten. Themen wie Miteinander auf dem Hof, Frauen als Hofbesitzerinnen, Bäuerin als Unternehmerin, Bräuche, Ehrenamt, Netzwerkarbeit, Powerfrauen, Gründungsgeschichte, Bäuerinnen-Abzeichen, Entwicklung werden spannend erzählt. Nicht zuletzt durften in der Festschrift die SBO-Funktionärinnen, die auf Orts-, Bezirks- und Landesebene an vorderster Front die 35 Jahre Südtiroler Bäuerinnenorganisation gelenkt und geprägt haben, nicht fehlen. Drei schönen Bildern von Bäuerinnenhänden auf der Titelseite der Festschrift zeigen wie vielfältig die Südtiroler Bäuerinnen sind, wie bodenständig und mittendrinn. Mit einem „Gebet der Bäuerin“ von Maria Bertolini schließt die Festschrift ab!

Und so ist die Festschrift ein gelungenes Werk, die die erfolgreiche Entwicklung der Südtiroler Bäuerinnenorganisation übersichtlich, angenehm und interessant dokumentiert.

Die Südtiroler Bäuerinnenorganisatin dankt dem Beirat für Chancengleichheit, dem Amt für Kultur und der Stiftung Südtiroler Sparkasse für die finanzielle Unterstützung.

Ähnliche Artikel

  • Frauen als mutige Vorreiterinnen
    Wie nachhaltig ist die Landwirtschaft und welche Rolle spielen Frauen beim Systemwandel? Dieser Frage ging ein Workshop an der Eurac in Bozen nach. Mit dabei: Bäuerinnen und Pionierinnen, die ganzhei...
  • „Die Liebe zur Vielfalt"
    Petra Zelger Planer vom Prackfoler Hof in Völser Aicha liebt die Vielfalt am Bäuerin-Sein. Das zeichnet eine Bäuerin aus. Mit einem atemberaubenden Ausblick bietet der Prackfoler Hof, ein Weinbaub...
  • Ehrenamt ist Leidenschaft
    Ob in Musikkapellen, in Sportvereinen, bei Rettungs-, karitativen oder religiösen Vereinen: Zehntausende Menschen engagieren sich in Südtirol im Ehrenamt, darunter auch viele Bäuerinnen und Bauern....

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Dezember 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Mediathek

Zur Mediathek
  • Rückblick auf 15 Jahre Bäuerin des Jahres

verwurzelt & innovativ

Zur Mediathek
  • Geschrieben von
    Dezember: Petra Zelger Planer vom Prackfolerhof in Völser Aicha

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen