Home Wir über uns Termine und Veranstaltungen Termine auf Landesebene Lange Nacht der Kirchen: Bäuerliche Kapellen erleben

Lange Nacht der Kirchen: Bäuerliche Kapellen erleben

In einigen Orten werden heuer im Rahmen der Aktion Lange Nacht der Kirchen am 2. Juni die bäuerlichen Kapellen geöffnet. Die Südtiroler Bäuerinnenorganisation lädt an diesem Tag zur Kapelle von Bad Isidor.

Schon in der antiken Römerstadt Aguntum im heutigen Osttirol gab es Thermen zum Baden. Ab dem späten Mittelalter wurde die Tradition der Wild- und Heilbäder im Alpenraum wiederbelebt. Es entstanden sogenannte Bauernbadln für die ländliche Bevölkerung: Mineral- oder Schwefelbäder, aber auch Schwitzstuben. Seit dem 18. und verstärkt noch im 19. Jahrhundert kamen adelige Erholungssuchende, städtische Bürger und Reisende in diese Bäder, die sich bald auch zu Beherbergungsbetrieben entwickelten. Weil zu einem ganzheitlichen Gesundheits- und Heilkonzept nicht nur der Körper, sondern auch Seele und Geist gehören, entstanden bei vielen Bauernbadln Kapellen, in denen regelmäßig Andachten zelebriert wurden. Überliefert ist ein schriftlicher Vermerk der Kurie in Trient, die um 1856 das Messelesen zur Badezeit erlaubte, vorausgesetzt, im Badehaus herrsche „Sittlichkeit und gute Ordnung“.

In der Bozner Gegend gab es eine bekannte Bauernbadln – die Kapelle von Bad Isidor auf der Hangseite Richtung Kohlern. In ihrer heutigen Form entstand sie um 1886, es dürfte sich hier jedoch bereits eine viel ältere Andachtsstätte befunden haben. Da die Kapelle dem Bauernheiligen Isidor geweiht ist und dem kleinen Weiler seinen Namen gibt, liegt nahe, dass auch das Bad hauptsächlich von der ländlichen Bevölkerung besucht wurde.

Auszug aus dem Buch: Bäuerliche Kapellen in Südtirol, Autorin Margot Schwienbacher, herausgegeben von der Südtiroler Bäuerinnenorganisation, erschienen im Folio Verlag

 

Veranstaltungsort:

Kapelle zum Hl. Isidor, bei Bad St. Isidor, Bozen/Kohlern

20 Uhr:      Landesbäuerin Antonia Egger und Autorin Margot Schwienbacher:

                   Entstehungsgeschichte des Buches „Bäuerliche Kapellen in Südtirol“

                   Beweggründe der Südtiroler Bäuerinnenorganisation für die Initiative des Projekts

                   Heilige Fürsprecher und Beschützer bäuerlichen Lebens

                   Bäuerliche Badlkapellen, wie sind sie entstanden?

                   Kuriose Geschichten rund um die bäuerlichen Kapellen

                   Kurzfilm: „Bäuerliche Kapellen in Südtirol“

21:30 Uhr:  Wiederholung des Programms.

 

Mehr Infos zu den Veranstaltungen im Rahmen der Lange Nacht der Kirchen finden Sie unter www.baeuerinnen.it oder www.bz-bx.net

    Termine:
  • Freitag, 02 Juni 2023

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Juni 2024  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Termine heute:

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2024: Maria Forcher Tappeiner

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen