Home Bezirke und Ortsgruppen Bezirke Pustertal Berichte und Fotos Bäuerinnenschule: Der richtige Weg
Freitag, 07 April 2023

Bäuerinnenschule: Der richtige Weg

 „Bäuerin zu werden war nicht immer mein Plan, fühlt sich aber immer mehr nach Berufung an", sagte Sophia vor einem Jahr, kurz vor dem Abschluss der Bäuerinnenschule. Heute steht sie kurz vor der Hofübernahme und freut sich, ihren Plan bald in die Tat umzusetzen.

Sophia ist in Ahornach im Ahrntal aufgewachsen. Sie hat dort die Grund- und Mittelschule besucht und anschließend Grafikdesign studiert. Sie mag ihre Arbeit als Grafikerin sehr, hat aber auch schnell gemerkt, dass sie eine Abwechslung zur vielen Zeit vor dem Computer braucht. „Am liebsten ein Handwerk, wo ich etwas mit meinen Händen erschaffen kann und auch arbeiten kann, wenn mal kein Strom da ist.“  Geprägt von ihrer Mutter, die das Kräuterrestaurant Arcana in Sand in Taufers führt, entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Arbeiten mit der Natur. Und irgendwie ist sie auf die Bäuerinnenschule gestoßen. Für Sophia war diese Ausbildung eine gute Gelegenheit, auch weil die Möglichkeit im Raum stand, den Hof ihres Onkels zu übernehmen. Die Bäuerinnenschule war für sie der richtige Weg. “Erstens, weil man ein breit gefächertes Wissen braucht, um sich am Hof verwirklichen zu können, zweitens, um Inspiration und Ideen zu bekommen, wo man anknüpfen kann und drittens, um den wertvollen Austausch mit anderen angehenden Bäuerinnen zu haben. Das alles liefert die Bäuerinnenschule,” sagt Sophia. Zurzeit läuft die Hofübergabe, ein Hof auf 1300 m Meereshöhe mit 7 ½ ha. Sophia ist sich bewusst, dass es nicht einfach ist von den Hofeinnahmen zu leben. Nebenher wird sie noch eine Weile als Grafikerin arbeiten, doch sie hat ganz konkrete Pläne. Sie möchte den Hof zukünftig zu einem Permakulturhof umgestalten. Der Hof soll durch einen kleinen Hofshop erweitert werden und Wildkräuterprodukte, sowie Qualitätsfleisch erzeugen. Später, wenn Ihre Kinder etwas größer sind, möchte Sie ihr Wissen in Workshops am Hof weitergeben. Motiviert durch die Bäuerinnenschule, einem guten Konzept und die Unterstützung ihrer Familie ist Sophia dabei, ihre Vision umzusetzen. Auch die Bäuerinnenschule ist ein wichtiger Weg dahin: „Die Lehrpersonen der Fachschule Dietenheim und die Referenten vom Südtiroler Bauernbund gaben uns viel praxisorientiertes Wissen mit, welches wir unmittelbar im Alltag einsetzen konnten. Im Prinzip genau das, was wir brauchen, um dann am Hof unsere Idee umzusetzen zu können.” Sophia ist heute noch überzeugt, mit der Bäuerinnenschule den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. So kann sie gestärkt den Hof ihres Onkels übernehmen, mit der Sicherheit das Richtige zu tun.

Zum Nachhören: Radiobeitrag Rai Südtirol Land & Leben Bäuerinnenschule 2022

Die Ausbildung findet an der Fachschule für Land-, Hauswirtschaft und Ernährung in Dietenheim statt und umfasst 293 Stunden.  

 

Eine Informationsveranstaltung findet am
Dienstag, 18. April 2023 um 19:30 Uhr
über die Onlineplattform Zoom statt: 

https://us06web.zoom.us/j/83792777729?pwd=N1g2RVRvRFExbkh4V1R4Q2taZGxHdz09
Meeting-ID: 837 9277 7729
Kenncode: 769808

Mehr Informationen zur Bäuerinnenschule finden Sie ebenso hier

Bildergalerie

Mehr in dieser Kategorie:

Gemeinsam für Menschen in Not
« Gemeinsam für Menschen in Not

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Juli 2024  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2024: Maria Forcher Tappeiner

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen