Montag, 05 Dezember 2022

„Die Liebe zur Vielfalt"

Petra Zelger Planer vom Prackfoler Hof in Völser Aicha liebt die Vielfalt am Bäuerin-Sein. Das zeichnet eine Bäuerin aus.

Mit einem atemberaubenden Ausblick bietet der Prackfoler Hof, ein Weinbaubetrieb mit Direktvermarktung und Urlaub auf dem Bauernhof, den Einheimischen sowie auch seinen Gästen, alles was sie sich wünschen können. Seit vier Generationen befindet sich der Hof in Besitz der Familie Planer, wobei sich nun schon 18 Jahre Petra und Patrick am Hof verwirklichen. Petra ist auf einem Bauernhof in Deutschnofen aufgewachsen, sie wollte weg aus dem ewigen Winter, wie sie schmunzelt erzählt, und sowieso nie einen Bauer heiraten, wohlwissend welche harte Arbeit am Hof zu verrichten wäre. Aber, wie so oft im Leben kam es anders, wer schimpft der kauft, hatte schon die Großmutter immer gesagt. Heute hingegen ist Petra dankbar, dass alles genau so kam und könnte sich kein besseres Leben vorstellen. Den etwas abgeschiedenen Hof bezeichnet sie als kleines Paradies, in welchem sie sich mit ihrem Mann und den drei Kindern jeden Tag neu verwirklichen kann. Im Jahre 2013 hat die Familie beschlossen einen weiteren Schritt zu wagen und hat begonnen selbst einzukellern. Ausdauer und Fleiß hat sich bezahlt gemacht: Heute entstehen am Weinhof fünf verschiedene Qualitätsweine. Am Hof gibt es immer was zu tun, daher ist eine gute Einteilung wichtig. Während Petras Mann sich hauptsächlich auf die Arbeit im Weinberg und die Weinproduktion konzentriert, betreut Petra die Gäste am Hof, den Weinverkauf, kümmert sich um die Büroarbeit, ihre Hühner und halt die 100 kleinen Dinge nebenher, welche wir Bäuerinnen so zu machen haben, fügt sie lachend hinzu.

Im Bereich Marketing gab es anfangs viel dazuzulernen. Welche Flasche? Welches Etikett? Was passt zu uns, wo wollen wir hin? Der Aufbau des Unternehmens war eine abenteuerliche Reise, mit Rückschlägen und bürokratischen Hürden. Doch das Produkt sprach für sich. Nun begeistern sie damit nicht nur ihre Hausgäste und die Südtiroler Gastronomie, mittlerweile auch Weinliebhaber aus der ganzen Welt.

Petra ist sich bewusst, wie sehr in Südtirol und im generellen auf dem Weltmarkt der Erfolg von der Qualität der Produkte abhängig ist und lässt dies in Anbau und Verarbeitung miteinfließen. Wesentlich ist dabei der Fortschritt, sich nicht auszuruhen und nicht stehenzubleiben, sondern immer weiter vorauszudenken. Man muss sich neu orientieren und innovative Ideen haben, so erklärt sie sich den Erfolg ihres Unternehmens. Ihr Ehrgeiz und ihr Mut findet auch in ihren Taten Ausdruck. So wurden vor kurzem Betonfässer angeschafft, um die Qualität ihrer Weine weiter zu optimieren. Im Weinkeller treffen Tradition und Modernität zusammen: so betritt man den alten Weinkeller, der noch teilweise aus dem 17. Jahrhundert stammt, kommt dort anschließend in den neueren Teil, welcher unterirdisch über den gesamten Bereich verbunden ist. Verlässt man diesen, steht man vor einem hochmodernen Verkaufsraum, in dem die Weine zur Verkostung angeboten werden.

Für Petra ist das Fundament des Betriebes ihre Familie, neben ihrem Mann Patrick sind auch die Großeltern eine große Unterstützung am Hof, ganz nach dem Motto; Viele Hände machen der Arbeit ein Ende! Sie alle sind zufrieden und sehr dankbar, für alles was erreicht wurde und sehen gespannt und voller Zuversicht in die Zukunft.

Bild: Petra Zelger Planer liebt die vielfältige Arbeit auf ihrem Hof.

Ähnliche Artikel

  • Saatgutfest in Lana
      Arche Südtirol lädt am Sonntag, den 26. Februar 2023 von 11 - 17 Uhr ins Raiffeisenhaus Andreas-Hofer in Lana. Dort dreht sich wieder alles um samenfestes Saatgut und seine Vielfältigkeit. D...
  • Botschafterin für die Bäuerinnenorganisation
    Landesbäuerin Antonia Egger freut sich wieder frei unterwegs zu sein, sich mit den Bäuerinnen zu treffen und ihre Anliegen weiterzutragen – dies möchte sie auch die nächsten vier Jahre wieder tu...
  • Bezirksversammlung Eisacktal/Wipptal
    am Dienstag, 07. Februar, 19.30 Uhr in der Fachschule Salern, Vahrn Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Vorstellung der Kandidatinnen 3. Neuwahl des Bezirksbäuerinnenrates 4. Vortrag von Herrn Pfarrer C...

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Februar 2023  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28          

Mediathek

Zur Mediathek
  • Rückblick auf 15 Jahre Bäuerin des Jahres

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen