Montag, 22 Januar 2018

Nach vorne schauen

Nicht Glück macht zufrieden, sondern Zufriedenheit macht glücklich: Das war das Motto des Bezirksbäuerinnentags des Bezirks Bozen.

„Mir ist wichtig, dass ihr Freude am Ehrenamt hat,“ sagte Bezirksbäuerin Antonia Egger beim Bezirksbäuerinnentag in Kardaun. Glücklichsein spiel dabei eine große Rolle. Das war auch das Thema des Gastreferenten Roger Pycha, Primar des Psychiatrischen Dienstes am Krankenhaus Bruneck. „Zufriedenheit ist die kleine Tochter des Glücks. Jeder ist für sein Glück auch selbst verantwortlich, es ist erlernbar. Positive Erlebnisse verdrängen die negativen und das schafft Zufriedenheit!“, so Roger Pycha. Unter anderem kann regelmäßige Bewegung wie zum Beispiel das Tanzen, Freundschaften, Achtsamkeit, Beschäftigung und den Mut sich Hilfe zu holen, wenn’s braucht, sich positiv auf die Zufriedenheit auswirken.

Der Bezirksbäuerin Egger war es wichtig, den Funktionärinnen positive Impulse mit nach Hause zugeben. Sie legte den Bäuerinnen auch ans Herz, die Broschüre „Die Bäuerin am Hof. Ich weiß Bescheid“ weitergeben und vor Ort Vorträge dazu organisieren. „Es ist so wichtig, dass die Frauen am Hof Bescheid wissen. Dann erst funktioniert das gemeinsame Leben und Wirtschaften der bäuerlichen Familie am Hof.“ Egger gab den Bäuerinnen mit auf den Weg, ihr politischen Anliegen zu formulieren und zu deponieren: „Dadurch können wir mitreden und unsere Zukunft mitgestalten.“ Wichtig ist auch die Gemeinschaft untereinander. Deshalb freut sich die Bezirksbäuerin stets über die rege Teilnahme der Bäuerinnen bei den Tätigkeiten im Bezirk: ob Preiswatten, Klausuren, Lehrfahrten, Besichtigungen – die Tätigkeiten waren sehr vielseitig.

Landesbäuerin Hiltraud Erschbamer motivierte in ihren Grußworten die Bäuerinnen weiterhin ihr Ehrenamt mit viel Engagement auszuüben und rief sie auf, die Südtiroler Bäuerinnenorganistaion mitzugestalten und die ansetehenden Neuwahlen dafür zu nutzen: „Glücklich sein gibt die Möglichkeit zu gestalten.“ Landtagsabgeordnete Maria Kuenzer informierte über die aktuellen politischen Gespräch zu den Themen Höfegesetz, Wildruhezonen und Raumordnung. Martina Lantschner, Bürgermeisterin Karneid, gratulierten den Bäuerinnen zu ihrer wertvollen Tätigkeit. Der Obmann im Bauernbund-Bezirk Bozen Karl Framba appellierte an die Bäuerinnen ihr kulturelles Erbe an die nächste Generation weiterzugeben.

Das Alphornbläsertrio sorgte für die musikalische Umrahmung.

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • MwSt-Nr. IT02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Termine & Kalender

  August 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein