Dienstag, 30 Mai 2023

Am Austausch wachsen

Der gegenseitige Austausch ist den Mitgliedern des Dienstleistungsportales wichtig: So trafen sich 20 Bäuerinnen für die jährliche Lehrfahrt nach Lana und ins Ultental. Angereist waren sie dazu sogar aus Prettau und aus dem Matscher Tal, um drei Betriebe aus den eigenen Reihen kennenzulernen.

Seit 25 Jahren sind Hildegard und Josef Winkler schon mit dem Schulprojekt „Das Schaf als Schatztruhe“ unterwegs. Sie vermitteln schon den Jüngsten, wie wertvoll die Tiere sind und dass sie neben Wolle und Fleisch auch noch in weiteren Rollen, wie z.B. der Landschaftspflege, wichtig sind. Die Bäuerin und der Bauer bewirtschaften den Wieserhof in Pawigl – der Hof liegt zwar auf über 1.200 m Meereshöhe, ist aber so sonnig gelegen, dass hier viele verschiedene Kräuter, Pflanzen und Blumen gedeihen. Als „Schule am Bauernhof“-Betrieb lehrt der Wieserhof Schülern und Schülerinnen die bunte Welt der Kräuter und alles Wissenswerte zum Schaf. Die Bäuerinnen-Dienstleisterinnen durften einen Blick in den Stall werfen und wanderten auf dem hofeigenen Kräuterpfad, wo sie von den so unterschiedlichen Düften und Mythen der besonderen Pflanzen beeindruckt waren. Hildegard erzählte Märchen rund um ihre Kräuter, wie von der Wegwarte, die eigentlich eine verzauberte Prinzessin ist… Eine Verkostung der Kräuterspezialitäten am Ende der Führung durfte nicht fehlen: Es gab bunte Kräuter-Frischkäse-Bällchen, einen Kuchen, gefärbt mit der grünen Vogelmiere, und Brötchen mit Aufstrichen.

Anschließend fuhren die Teilnehmerinnen weiter nach St. Walburg. Bier ist schon lange nicht mehr reine Männersache - Unter diesem Motto brauen Brigitte Zöschg und ihre Nichte Andrea feinstes Bier im Ultental. „Die Biermacherinnen“ haben sich am Mooshof niedergelassen, wo im Keller die Bierkessel in Betrieb sind. Sie experimentieren gerne mit verschiedenen Geschmäckern – einige Biersorten werden nach dem Reinheitsgebot gebraut, an anderen Bieren wird sich‘s kreativ ausgelebt: So entstehen Kreationen wie „Tussi-Hibis-Kuss“ und „Rauchiger Opa“. Brigitte führte die Bäuerinnen in die Welt der Biere ein, wozu es Malz und Hopfen braucht und was ein unter- und obergäriges Bier ist. Nach einer Bierverkostung gab es ein Mittagessen auf der Sonnenterrasse.

Patrizia Prantl vom Schrenteweinhof in Lana ist Referentin für Koch- und Backkurse der Marke "Südtiroler Bäuerinnen. Aus unserer Hand". Ihr Lieblingsprodukt ist der Apfel, den sie in der Küche in viele ihrer Gerichte einfließen lässt. Sie führte die Gruppe durch die Apfelwiesen, erklärte vom Apfelanbau, von den Pflanzenschutzmaßnahmen und verschiedenen Apfelsorten. In Ihrer Outdoor-Küche gibt Patrizia Koch- und Backkurse und zeigte so auch den Bäuerinnen, wie süße Apfelwaffeln gelingen. Am Schrenteweinhof klang die Lehrfahrt bei einem Ratscher bei Kaffee und köstlichen Torten aus.

Bildergalerie

Ähnliche Artikel

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Juli 2024  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2024: Maria Forcher Tappeiner

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen