Bäuerinnenkalender 2021
Home Wir über uns Verbandsarbeit Bäuerinnenkalender 2021

Bäuerinnenkalender 2021

Der Bäuerinnenkalender 2021 steht unter dem Motto: regional - saisonal - fair: Wir sind dabei!

REGIONAL – SAISONAL – FAIR bedeutet genau hinzuschauen: Woher kommen unsere Lebensmittel? Wie und unter welchen Umständen werden sie produziert?

Jeder und jede von uns kann beim Einkauf auf regionale, saisonale und faire Produkte achten. Neben dem Apfel und der Erdbeere hat auch die Banane ihre Berechtigung in unserem Obstkorb. Wir können aber darauf achten, dass der Apfel aus Südtirol, die Erdbeere nur im Sommer und die Banane aus fairem Anbau kommen. Dieser Kalender soll einige Denkanstöße geben: Unser täglich konsumierter Kaffee wird aus fernen Ländern der Welt importiert, aber wussten Sie, dass auch im Bergdörfchen Altrei seit 150 Jahren eine seltene Kaffeepflanze angebaut wird? Oder haben Sie sich schon mal Gedanken über die besondere Produktvielfalt in den Tälern Südtirols gemacht? Das Pustertal baut Kartoffeln an, während entlang des Eisacktales Kastanien geerntet werden. Im Passeiertal finden wir die Bergartischocke, die eigentlich aus dem Mittelmeer stammt – um nur einige Beispiele des neuen Kalenders zu nennen.

Derzeit beschränkt sich die Getreideproduktion in Südtirol fast nur auf den Anbau von Brotgetreide. Der Anbau von Braugetreide ist bis heute eine Seltenheit. Bier erzeugen bedeutet nicht nur das Anbauen und Verarbeiten von Getreide, sondern auch eine gut durchdachte Vermarktung.…
Sauer, fruchtig, süß - Rhabarber findet in der Küche vielerlei Verwendung. Knappe drei Monate im Jahr gibt es die Möglichkeit, den Rhabarber zu genießen. Die Saison startet zwischen März und April, enden soll sie laut einer alten Bauernregel am 24.…
Mais wird in Italien „Polenta“ und in Südtirol „Plent“ genannt. Der Maisanbau entlang der Etsch geht auf die Zeit von Kaiserin Maria Theresia zurück. Er stammt ursprünglich aus den Tropen und wurde von Christoph Kolumbus nach Europa importiert. Heute wird…
Die Südtiroler Milch kommt direkt von den Bergbauernhöfen Südtirols. Die Berglandwirtschaft in Südtirol ist geprägt durch das Klima, durch die traditionelle Bearbeitung der Wiesen und Bewirtschaftung der Almen. Der wertvolle Rohstoff Milch wird zu hochwertigen Milchprodukten weiterverarbeitet, wie beispielsweise zu…

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Termine & Kalender

  April 2021  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Mediathek

Zur Mediathek
  • unVERZICHTbar – Apfel vom Bauernhof

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt