Home Bezirke und Ortsgruppen Bezirke Vinschgau Berichte und Fotos Wenn du glücklich sein willst, dann sei es
Montag, 02 Februar 2015

Wenn du glücklich sein willst, dann sei es

Die Vinschger Bäuerinnen wählten jüngst ihre neue Bezirksführung und setzen sich intensiv mit dem Glück aus einander.

Bezirksbäuerin Ingeborg Rechenmacher blickte dankbar auf die Tätigkeit im Bezirksbäuerinnenrat zurück: „Ich durfte bei vielen Gelegenheiten wertvollen Menschen begegnen, interessante Kontakte knüpfen, andere Lebens- und Arbeitsweisen kennenlernen und über den Tellerrand hinausschauen.“ Sie lobte die Funktionärinnen für ihre Tätigkeit: „Ihr habt eine große Fangemeinde draußen in den Orten, das ist ein Vertrauensbeweis für eure gute Arbeit, für eure Kompetenzen, aber auch für eure Persönlichkeit.“ Neben der ehrenamtlichen Tätigkeit sei es aber auch wichtig, an sich zu denken.

In diesem Sinne lud Rechenmacher zum Kurzreferat „Wenn du glücklich sein willst, dann sei es“ von Christine Wunsch, ehemalige SBO-Landessekretärin.

Positiv Denken und Handeln

Glück werde laut der Referentin oft an Geld, Kindern und dem Partner gemessen, doch sei es nicht ihre Aufgabe die Person glücklich zu machen. Die Referentin sagte: „Es geht allein um mich.“ Neben dem Lächeln, das kurzfristig recht glücklich mache, gebe es mit positiv denken und handeln ein Mittel für langfristiges Glück. Vielfach sei die innere Stimme daran schuld, dass wir negativ denken und deshalb muss man diese lokalisieren und anzweifeln, um die festverwurzelten Sätze aufzulösen und durch positive Gedanken zu ersetzen. Auch forderte sie die Frauen auf, Komplimente anzunehmen und das Positive in ihren Leben zu fokussieren. Wunsch erklärte: „Wenn wir nicht zufrieden sind mit dem was wir heute haben, dann werden wir auch nicht zufrieden sein mit dem was kommt.“ Bevor die Bäuerinnen die Referentin mit viel Applaus belohnten, sagte Wunsch: „Glücklich sein, heißt nicht, dass es keine Rückschläge mehr geben wird, sondern dass ich damit viel besser umgehen kann.“

Neuer Bezirksbäuerinnenrat gewählt

Die positive Stimmung war auch beim restlichen Bezirksbäuerinnentag mit Neuwahl zu spüren. Der Wahl stellten sich neben drei bereits aktiven Bezirksfunktionärinnen auch vier neue Gesichter. Ingeborg Rechenmacher aus Kortsch wurde mit überwältigender Mehrheit als Bezirksbäuerin wiederbestätigt. Wie in den vergangen Jahren wollen die sieben Frauen wieder die Belange der Bäuerinnen vertreten, Weiterbildungen und verschiedene Veranstaltungen organisieren und besuchen. manuel gruber Bildtext: Der neue Bezirksbäuerinnenrat will gemeinsam bewegen (von links nach rechts): Marlene Bernhard Veith, Angelika Gemassmer Janser, Evi Schöpf Köck, Ingeborg Rettenbacher Gruber, Ingeborg Rainalter Rechenmacher, Anita Platzer Rufinatscha und Veronika Gander Kofler

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • MwSt-Nr. IT02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Termine & Kalender

  September 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein