Donnerstag, 02 Mai 2024

Sarner Bäuerinnen am Gardasee

In die Heimat der Tortellini

Am 27. April 2024 waren wir wieder mit einem Bus auf Achse, unser traditionelle Bäuerinnenausflug führte uns heuer in Richtung Gardasee. Ein vollbesetzter Bus mit 50 Bäuerinnen startete am Morgen Richtung Lazise. Im historischen Ortskern hatten wir die Gelegenheit entspannt an der Seepromenade einen Kaffee zu trinken, durch die engen Gassen und malerischen Plätze zu spazieren und auch ein paar Fotos zu schießen. Einige ließen sich die vielen Geschäfte zum Shoppen nicht entgehen, und so kamen alle wieder pünktlich zum Bustreffpunkt zurück.

Die Weiterfahrt führte uns in die Heimat der Tortellini, nach Valeggio sul Mincio und Borghetto.

Im Restaurant “Giardini di Borghetto” durften wir uns dann auch über verschiedene Tortellinisorten freuen, welche wir in einer gemütlichen Atmosphäre genossen. Serena, die Eigentümerin führte uns nach dem Mittagessen in das mittelalterliche Mühlendorf Borghetto. Wir gingen über die historische Viskontibrücke, welche 600 Meter über den kleinen Fluss Mincio führt, mit Blick auf das Castello Scaligero. Die Brücke ist ein Überbleibsel des gewaltigen Staudamms, mit dem der Visconti-Herrscher Giangaleazzo 1393 den Mincio staute. Er wollte damit den See Lago Superiore, der sich vor und um Mantua befindet, trockenlegen.

In Borghetto angekommen, vorbei an der „Corte Regia“ (hier wurde die Gebühr für das Queren des Flusses eingetrieben), überquerten wir die Holzbrücke, welche aus Stein mittelalterlichen Ursprungs besteht und dem neueren Teil, der vollständig aus Holz gebaut ist. Am Ende der Brücke sahen wir auch die Statue des Heiligen Johannes von Nepomuk, der Schutzpatron der Flüsse und Brücken.

Auch die Kirche des Ortes, die dem Hl. Markus Evangelist geweiht ist, wurde uns kurz erklärt.

Nachdem wir Borghetto erkundet hatten, konnten wir natürlich auch traditionelle Tortellini kaufen, ein Eis in der Gelateria essen oder den Tag mit einem schmackhaften Cappuccino auf der Terrasse mit direktem Blick auf den Fluss Mincio ausklingen lassen.

Es war schön, sich wieder in Ruhe austauschen zu können, gemeinsam einen Tag zu verbringen oder einfach Mal einen Tapetenwechsel vom Alltag und der Arbeit zu Hause genießen zu können. Wir freuen uns schon wieder, wenn wir das nächste Mal zusammen unterwegs sind!

Mehr in dieser Kategorie:

Kekse backen weckt Erinnerungen
« Kekse backen weckt Erinnerungen

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Juli 2024  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Termine heute:

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2024: Maria Forcher Tappeiner

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen