Home Bezirke und Ortsgruppen Bezirke Bozen Berichte und Fotos Sieglinde Illmer: Bäuerin des Jahres
Montag, 13 März 2017

Sieglinde Illmer: Bäuerin des Jahres

Sieglinde Illmer Dosser vom Boarbichl in Obertall bei Schenna ist die neue Bäuerin des Jahres:

Es zeigt Mut mit drei Kindern vom Tal auf einem etwas entlegenen und steilen Bergbauernhof zu ziehen und dort bei null anzufangen. 2005 kaufte die Familie Dosser den Boarbichlhof, sanierte den Hof und baute auf. Seit 2010 hat die Familie Dosser den Hof auch für Feriengäste geöffnet und sie laden die Gäste ein, den Alltag am Bergbauernhof zu erleben: unverfälscht und im Rhythmus der Natur. Im Jahre 2012 begann Sieglinde und Heinrich mit dem Bau einer Hofkäserei, die im Frühjahr 2013 eröffnet wurde. Bereits vorher hat dir dreifache Mutter mehrere Kurse und Praktika absolviert und das Erlernte in ihrer Hofkäserei eingebracht. Sieglinde verarbeitet täglich die hofeigene Milch zu hochwertigen regionalen Milchprodukten. Auch in der Südtiroler Bäuerinnenorganisation war sie tätig: Sie wurde 2006 in den örtlichen Ortsbäuerinnenrat Schenna gewählt, war von 2010 – 2014 Ortsbäuerin und hat ihr Amt mit Genauigkeit und vollem Einsatz erledigt. Auch die weite Anfahrt von Tall nach Schenna zu den Sitzungen und anderen Veranstaltungen war für sie nie ein Problem. 2014 hat sie ihr Amt als Ortsbäuerin abgegeben, da es sich zeitlich nicht mehr mit ihrer vielen Arbeit auf dem Hof vereinbaren lies.

Sieglinde hat einen Weg gefunden, ihren Bergbauernhof für die Zukunft zu sichern. Sie ist eine junge, aufgeschlossene Bäuerin, die mit beiden Beinen im Leben steht.

Die Auszeichnung Bäuerin des Jahres ist ein Wanderpreis, und geht von Jahr zu Jahr zu einer anderen Bäuerin. Die inzwischen bekannte Holzskultpur hat die Laureiner Bildhauerin Sigrid Ungerer gestaltet. Beim heurigen Landesbäuerinnentag übergab Michaela Rott Brunner (Bäuerin des Jahres 2016) den Preis an Sieglinde Illmer Dosser vom Boarbichl in Obertall/Schenna.

„Für mich ist die Auszeichnung eine Ehre, ich nehme sie mit Demut an, weil ich weiß, dass es viele Bäuerinnen gibt, die diese Auszeichnung verdienen. Und es ist wichtig, dass der Gesellschaft bewusst wird, was die Bäuerinnen eigentlich leisten: Das Leben auf einem Bergbauernhof ist nicht nur Idylle, sondern es steckt viel Arbeit dahinter,“ sagt Sieglinde Illmer Dosser.

Film Bäuerin des Jahres von Marianne Kasseroler, Rai Südtirol

Donnerstag, 16. März 2017, 20.20 Uhr Land und Leben: Das Magazin für Landwirtschaft

Schnell wie der Wind. Die Bäuerin des Jahres 2017 kommt von einem Bergbauernhof im Burggrafenamt. Den heruntergekommenen Hof hat sie mit ihrer Familie zu neuem Leben erweckt. Mit viel Fleiß, guter Einteilung, Effizienz und Geschick beweist sie täglich, was eine Bäuerin leisten kann.

Ähnliche Artikel

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • MwSt-Nr. IT02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Termine & Kalender

  September 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein