Donnerstag, 04 August 2016

Bäuerliche Spezialitäten genießen

Regionale, bäuerliche Spezialitäten auf Schloss Welsperg: Landwirtschaft, Tourismus und Kultur werden eins - eine gelungene Veranstaltung im Rahmen der Südtrioler Balance Wochen vom  14. Mai bis 19. Juni 2016 in der Tourismusregion Gsiesertal-Welsberg-Taisten.

Jeweils freitags wanderte eine ca. 50 Personen zählende Gästegruppe mit dem Wanderführer Peter, gemütlich auf dem Schlossweg zum Schloss Welsperg. Dort angekommen, wurden die Gäste von den Taistner Bäuerinnen begrüßt und eingeladen, die vorbereiteten, mit frischer Bauernbutter bestrichenen und gehackten Wildkräuter bestreuten „Pusterterer Breatlan“ zu genießen. Das reine und frische Quellwasser auf Schloss Welsperg, mit Minzen und Melissen angereichert, war ein willkommener Durstlöscher.

Nach einer lehrreichen Führung durch das Schloss Welsperg, auf den Spuren der Vergangenheit, konnten die Besucher den Bäuerinnen bei der Zubereitung der traditionellen Speisen über die Schulter blicken und vieles erfragen. In der Vorratskammer des Schlosses standen die bäuerliche Küche und die Verarbeitung des Korns im Vordergrund. Nicht nur die Getreidesorten, auch wie und welche Sorten in der Vergangenheit angebaut wurden, wurden erklärt. Die Weiterverarbeitung zum Mehl oder zu Flocken, fand ebenso großen Anklang wie die Herstellung und Verwendung des Sauerteiges. Bei vielen Gästen wurde das Interesse geweckt, zu Hause eigenes Brot zu backen.

Auch die Geschichten über das frühere Leben auf den Bergbauernhöfen und mit welchen Geräten zur damaligen Zeit gearbeitet wurde, verfolgten die Teilnehmer interessiert.

Neugierde weckte auch die Zubereitung der „Taistner Tirschtlan“, werden diese doch aus einem gesäuerten Brotteig hergestellt. Auch, dass die Fülle der Jahreszeit entsprechend mit frischen Brennnesseln, gutem Heinrich und vielen Kräutern aus und um den Bauerngarten verfeinert werden kann, beeindruckte.

In der Pflegerstube waren die Tische schon für das gemeinsame Mittagessen gedeckt. Nach dem Tischgebet gab es Gerstesuppe mit Tirschtlan und zum Nachtisch frischgebackene, süße Strauben mit Preiselbeeren und Kaffee.

Eine eigens dafür vorbereitete Broschüre, mit Informationen und Rezepten zum Tag, bekamen die Besucher mit auf den Weg nach Hause.

Eine rundum gelungene Veranstaltung trug dazu bei, dass sich die Gäste in unserer Region wohlfühlten und Landwirtschaft, Tourismus und Kultur sich gegenseitig stärkten. Nicht nur das Wissen wie es schmeckt, auch Einblicke erhalten in die Produktion und Eintauchen in die bäuerliche Welt, das war das Anliegen der Bäuerinnen aus Taisten mit dieser Veranstaltung.

Text: Blanka Dauser Schwingshackl – Ronacherhof Taisten

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • MwSt-Nr. IT02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Termine & Kalender

  Oktober 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Termine heute:

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein