Montag, 07 Dezember 2015

Adventsingen Salzburg

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen…
Und so machten sich die Lananer Bäuerinnen am ersten Adventswochenende auf nach Salzburg.
Nach einer angenehmen Fahrt erreichten wir um die Mittagszeit die Mozartstadt Salzburg.  Während die einen die Gelegenheit nutzten, um Weihnachtseinkäufe zu machen, ließen sich andere, bei einem Spaziergang durch die festlich geschmückten Gassen und Plätze und bei einer Tasse Glühwein am Adventsmarkt, auf Weihnachten einstimmen.
Am Abend besuchten wir das besinnliche und unvergessliche Salzburger Adventsingen im großen Festspielhaus zu Salzburg.
Die religiöse Botschaft der Weihnachtsgeschichte, gefühlvoll verwoben mit volkstümlichen und klassischen Elementen, sowie neuem kompositorischen Schaffen ließ eine ganz besondere Atmosphäre entstehen und gab dem adventlichen Geschehen eine zeitgemäße Deutung, die unser Herz und unsere Gefühlswelt berührte.
"es begab sich", dass es in jener Nacht in Bethlehem nach langer Zeit wieder einmal schneite. Alles erstarrte in der winterlichen Kälte. Einzig eine rosa Heckenblüte verkündete neue Hoffnung, neues Leben...
Wir lachten über den kindlichen Charme der Hirtenkinder und der eine oder andere hatte Tränen der Rührung in den Augen, als wir uns am Schluss, gemeinsam mit  den über zweitausend Gästen von den Sitzen erhoben und zusammen, mit den Mitwirkendenden, den Andachtsjodler gesungen haben.
Sichtlich beeindruckt waren wir auch, als wir unser Quartier für die Übernachtung erreichten. Nur wenige Minuten von der Salzburger Altstadt entfernt liegt das 1736 erbaute, von einem sieben Hektar großen Park umgebene Schloss Leopoldskron, an einem kleinen, idyllischen Weiher mit herrlicher Aussicht auf die Berge und die Festung Hohensalzburg.
In dem historischen Meierhof, dem ehemaligen Wirtschaftsgebäude des Schlosses bezogen wir unsere Zimmer und genossen am Morgen das Privileg, in den historisch kunstvollen Räumen des Schlosses, zu frühstücken.
Nach einer heiteren Führung durch die Altstadt und dem Besuch der Festung Hohensalzburg traten wir am späten Nachmittag die Heimreise an. Und alle waren sich einig! Es waren zwei wunderschöne, erlebnisreiche Tage in netter Gesellschaft.
Ein herzliches „Vergelt`s Gott“ dafür an Christine Knoll, die gemeinsam mit Reisebüro „Martin Reisen“ diese Fahrt für uns organisiert hat.

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • MwSt-Nr. IT02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Termine & Kalender

  September 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein