Die heilige Notburga

Brauchtumskalender 47/53 vom 13. September 2021

Die heilige Notburga ist die Schutzpatronin der Bäuerinnen, der Dienstmägde, der Landwirtschaft und des Feierabends. Ihr Namenstag fällt auf den 13. September. Die heilige Notburga wird wegen ihrer Wohltätigkeit verehrt und mit Sichel und Korn dargestellt.

Notburga lebte wahrscheinlich im 13. Jahrhundert als eine der vielen Mägde auf Schloss Rottenburg bei Rattenberg. Der Legende nach wies sie die Armen, die zum Schloss kamen, nicht ab, sie gab ihnen übrig gebliebene Speisen. Nachdem die Hausherrin gestorben war und die neue mit der karitativen Tätigkeit nicht einverstanden war, wurde ihr Dienst gekündigt, Notburga musste die Rottenburg verlassen. Sie fand eine Anstellung als Bauernmagd. Jeden Tag nach dem Abendläuten ging sie in die Rupertkapelle, um dort zu beten. Eines Tages drohte ein Unwetter, und der Bauer verlangte von ihr, zuerst die Ernte einzubringen. Beim ersten Glockengeläut legte Notburga die Arbeit nieder. Da der Bauer ihr das Gebet verbieten wollte, warf sie die Sichel in die Luft, und diese blieb dort stehen. Alle waren verwundert und deuteten das Geschehen als Zeichen Gottes.

Sie ist die bekannteste Tiroler Heilige und die Einzige, die aus dem Bauernstand stammt. In vielen Kirchen steht eine Notburga-Statue, die bei Prozessionen von Bäuerinnen getragen wird. Aufgrund ihrer Zugehörigkeit zum Bauernstand und als Sinnbild für Brauchtum und Heimatverbundenheit schmückt die Volksheilige auch die Fahne der Südtiroler Bäuerinnenorganisation.

 

 

Text©Lebendige Bräuche in Südtirol, Jutta Tappeiner und Hans Griessmair, Athesia Verlag 2019

Foto©SBO

Ähnliche Artikel

  • Die kleine Kräuterapotheke
    Das Wissen um die Heilkräfte der Kräuter ist sehr alt. Neben der Bibel handeln auch die ersten gedruckten Bücher davon. Meine Gäste sind immer wieder fasziniert, wenn ich ihnen von den vielen Anwe...
  • Weihnachtsmarkt in Kurtatsch
    Am Sonntag, 12. Dezember 2021 von 8 Uhr bis 15 Uhr im Kulturhaus von Kurtatsch. Heuer mit Krampusausstellung der Fuirtol Krampus Kurtatsch. Der Reinerlös geht zugunsten wohltätiger Zwecke. Einlas...
  • Barbarazweige am 4. Dezember
    Wer am Heiligen Abend ein kleines Blütenwunder erleben will, schneidet am 4. Dezember - dem Barbaratag – Zweige und frischt sie ein: Eine alte Weihnachtstradition! „Menschen brauchen Rituale“,...

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Dezember 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Mediathek

Zur Mediathek
  • Rückblick auf 15 Jahre Bäuerin des Jahres

verwurzelt & innovativ

Zur Mediathek
  • Geschrieben von
    Dezember: Petra Zelger Planer vom Prackfolerhof in Völser Aicha

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen