Donnerstag, 15 April 2021

Selbst gemacht begeistert!

Bäuerinnen-Dienstleisterin Lydia Sparber Messner zeigt mit den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Neustift, was alles mit wertvollen Lebensmitteln auf den Tisch gezaubert werden kann.

Vieles steht im Moment still - umso erfreulicher ist es, dass einige Schulprojekte der Südtiroler Bäuerinnenorganisation „Mit Bäuerinnen wertvolle Lebensmittel erleben“ trotzdem stattfinden können und dürfen. Und so fand kürzlich das Abschlussfest des Projektes in der Grundschule von Neustift statt. Über mehrere Wochen verteilt besuchte Bäuerin Lydia Sparber Messner die Schülerinnen und Schüler. Ziel des Projektes ist es, einen gesunden Ernährungs- und Lebensstil zu fördern, das Umweltbewusstsein zu stärken und einen respektvollen Umgang mit natürlichen Lebensmitteln zu entwickeln.

Beim Abschlussfest präsentierten die Schüler stolz ihre hausgemachten Brötchen, Müsliriegel, Muffins und Kräcker. 17 Kinder der Klassen 3A und 3B durften am Projekt teilnehmen und gemeinsam mit der Bäuerin Lydia an vier Terminen Hefe- und Pizzateig zubereiten, die Getreidesorten kennenlernen und Bauernbreatln backen. Die Kinder haben viel gelernt, sagt Lehrerin Katja Renzler: „Sie konnten andere Fähigkeiten einsetzen als im normalen Unterricht und auch wir Lehrerinnen haben dazugelernt!“ Auch Lehrerin Beate Unterkircher ist begeistert: „Die Schüler konnten alles im eigenen Tun erleben und waren die ganzen vier Stunden immer mit voller Konzentration dabei!“

So erfuhren die Schüler, dass der Zucker der Freund, das Salz der Feind von Hefe ist und dass man den Teig von Muffins, um sich nicht zu bekleckern, am besten mit einem Eislöffel in die Muffinformen gibt. Für Schüler Jakob war es toll in kleinen Gruppen zu arbeiten: „So habe ich viel ausprobieren können.“ Schülerin Emily packte die Backfreude und hat das Bauernbreatl bereits zuhause mit ihren Eltern nachgemacht: „Es ist sehr lecker geworden, aber die Form leider nicht so schön. Da müssen wir noch etwas üben!“ Beim Abschlussfest wiederholten die Kinder die wichtigsten Schritte der Rezepte und ließen die Highlights Revue passieren. „Am Ende erhalten die Kinder eine Mappe mit den Rezepten, diese dürfen sie mit nach Hause nehmen und es ist schön, wenn sie so einiges nachkochen und nachbacken!“, freut sich Bäuerin Lydia.

„Zum Glück werden doch einige Schulprojekt - immer im Rahmen der Covid 19 -Bestimmungen - durchgeführt, es wäre für die Kinder ein großer Verlust, denn hier erfahren sie, woher die Lebensmittel kommen und erhalten einen wertvollen Einblick in unserer Landwirtschaft,“ sagt Landesbäuerin Antonia Egger und dankt den Lehrpersonen sowie der Pädagogischen Abteilung, mit der die Südtiroler Bäuerinnenorganisation das Projekt „Mit Bäuerinnen wertvolle Lebensmittel“ durchführt, für die Zusammenarbeit.

Weitere Informationen zum Schulprojekt: Tel 0471 999460, E-Mail info@baeuerinnen.it

Bild1 + 2©SBO: Schulprojekt Mit Bäuerinnen wertvolle Lebensmittel erleben an der Grundschule Neustift
Bild3©SBO_Armin Huber: Landesbäuerin Antonia Egger

Bildergalerie

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  November 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Mediathek

Zur Mediathek
  • Rückblick auf 15 Jahre Bäuerin des Jahres

verwurzelt & innovativ

Zur Mediathek
  • Geschrieben von
    November: Silvia Zegg Weisenhorn, Ausserglieshof in Matsch

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen