Montag, 04 Mai 2015

Betend unterwegs in der Natur

Die Südtiroler Bäuerinnenorganisation lud am 23. April zur 3. SBO-Landeswallfahrt nach Unsere Liebe Frau im Walde. Und viele Bäuerinnen kamen um gemeinsam zu pilgern, zu beten und zu singen. Alexander Raich, der Dekan von Tisens, begleitete die Bäuerinnen mit ihren Familien und lud zum gemeinsamen Gottesdienst ein.

Leute suchen wieder viel mehr nach dem Sinn des Lebens, ist Dekan Alexander Raich überzeugt: „Gerade durch das Wallfahrten kommt man mit Menschen, mit dem Glauben und mit Gott in Kontakt, und das stärkt. Beim Wallfahrten hat man mehr Zeit sich mit den wichtigen, grundsätzlichen Fragen des Lebens auseinander zu setzen, und immer mehr Menschen suchen Antworten darauf.“ Er rief die Bäuerinnen auf, das bäuerliche Brauchtum weiterhin zu pflegen und wies besonders auf drei religiöse Bräuche hin.

Herrgottswinkel, Weihwasserkrug, Maialtar

Der Herrgottswinkel mit dem Kreuz hat in der bäuerlichen Familie eine große Tradition. Es sei schön, wenn er mit Blumen und Kerzen gepflegt und dort gebetet wird. Auch das Bekreuigen mit dem geweihten Weihwasser in der Früh und am Abend sei sehr wertvoll. Oder auch, wenn die Eltern ihre Kinder bekreuzigen, wenn sie das Haus verlassen und so ihnen den Segen Gottes mitgeben. Und der Maialtar: "Früher hat man überall einen Maialtar aufgestellt. Ich denke, dass jetzt die Möglichkeit wäre, dies wieder zu tun", so Dekan Alexander Raich. Er rief auch auf, das Tischgebet zu pflegen: "Ich kenne viele jüngere Familien, die sich mit diesem Thema bewusst auseinander setzen und das Tischgebet pflegen: Es ist nicht selbstverständlich, dass wir immer zu essen haben.“ Und so bietet das Wallfahrten, das Gebet, der Herrgottswinkel, der Weihwasserkrug und der Maialtar immer wieder eine gute Möglichkeit nachzudenken, zu danken und zu bitten.

Beten unterwegs

Wallfahrten ist ein alter Brauch, der ganz stark mit unserer bäuerlichen Tradition verbunden ist. Landesbäuerin Hiltraud Erschbamer freute sich deshalb, dass so viele Bäuerinnen bei der SBO-Landeswallfahrt mit dabei waren: „Das gemeinsame Pilgern ist Teil des christlichen Lebens, und diesen Brauch feiern wir gerne gemeinsam.“

 

Ähnliche Artikel

  • Fleischverarbeitungskurs
    SBO-OG Platt/Pfelders - Wissen, wie es geht: Es hat uns gefreut, dass wir endlich unseren lang geplanten Fleischverarbeitungskurs abhalten konnten. Am 18. November trafen wir uns im Schlachthaus St....
  • Nachhaltig denken und handeln
    Die Südtiroler Bäuerinnenorganisation lädt am Dienstag, den 29. November gemeinsam mit Eurac Research, Freie Universität Bozen, Bioland Südtirol und Agrigenda zu einem Workshop zum Thema Nachhalt...
  • 40 Jahre SBO Auer
    Mit einem Dankgottesdienst begingen wir am 7. August 2022 in der Marienkirche von Auer das 40-jährige Gründungsjubiläum unserer Ortgruppe, wozu wir alle Mitglieder und Förderer der bäuerlichen Or...

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  November 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Mediathek

Zur Mediathek
  • Rückblick auf 15 Jahre Bäuerin des Jahres

verwurzelt & innovativ

Zur Mediathek
  • Geschrieben von
    November: Silvia Zegg Weisenhorn, Ausserglieshof in Matsch

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen