Home Aus unserer Hand Berichte und Aktuelles Auf die Plätze, fertig, los!
Montag, 22 November 2021

Auf die Plätze, fertig, los!

Max schüttelt und schüttelt das gut verschlossene Marmeladeglas. Es ist ganz schön anstrengend, langsam schmerzen seine Hände, doch er will noch nicht damit aufhören. Die Sahne hat sich schon verdickt, lange kann es nicht mehr dauern. Plötzlich schlägt ein Klumpen gegen das Glas. Max und seine Teamkollegin haben es geschafft: Die frische Sahne ist durch das Schütteln zu einem richtigen Butterknollen geworden. 

Auf die Plätze, fertig, los - Unter diesem Motto stand die Aktion der Südtiroler Bäuerinnenorganisation, welche am Sonntag, den 21. November 2021 auf der Bühne der Agrialp in Bozen stattfand. Hier präsentierte Bäuerin Sabine Weifner Alber vom Rainerhof in Hafling das Schulprojekt "Schule am Bauernhof", ein Projekt, welches Kindern die Herkunft und den Wert von Lebensmitteln näher bringt und ihnen einen Einblick in die bäuerliche Welt gibt. In drei Stationen durften sich die Kinder auf der Bühne austoben: Zuerst wurde Sahne zu Butter geschüttelt, dann Getreide gemahlen und am Ende um die Wette gemolken.

Sabine Weifner und ihre Familie betreiben seit fünf Jahren das Projekt "Schule am Bauernhof" auf ihrem Hof, der auf 1.300 m Meereshöhe am Tschöggelberg liegt. Hier leben ca. 20 Milchkühe und 20 Jungtiere der bedrohten, alten Rasse Tiroler Grauvieh. Die Schulklassen verbringen drei Stunden mit der Bäuerin, nehmen spielerisch den Kuhstall genauer unter die Lupe. "Die Kinder sind oft erstaunt, wenn wir ihnen unseren Stier zeigen. Sie müssen erst lernen, dass man einen Stier nicht melken kann. Und einmal ist ein Kind ganz erschrocken, weil es einen roten Pullover anhatte und dachte, das würde den Stier verärgern", schmunzelt Sabine. 

Am Sonntag brachte die Bäuerin eine Miniversion ihres Bauernhofes auf das Messegelände von Bozen. Die Kinder durften die selbst geschlagene Butter auf leckerem Bauernbrot verkosten, und durften beobachten, wie eine Getreidemühle funktioniert. Jedes Kind hatte 45 Sekunden Zeit, um die Holzkuh zu melken, die Sabine aus Hafling mitgebracht hatte. Die elfjährige Anna aus Bozen machte das Rennen, fast 120 Milliliter Wasser molk sie in dieser Zeit. 

Am Samstag, den 20. November stellte die Südtiroler Bäuerinnenorganisation das Dienstleistungsportal auf der Aktionsbühne vor. Bäuerinnen-Dienstleisterin Sabina Waibl von Pföstl führte in einer Kochshow ihr Rezept von einem Kürbischutney vor, ein Chutney aus Kürbis, Ananas und Currypulver, welches im Rahmen der Sensibilisierungskampagne "local, seasonal, fair" veröffentlicht wurde. Die Botschaft dieser Kampagne ist es, die Menschen dazuzu animieren, lokal und saisonal einzukaufen, und falls dies bei bestimmten Produkten nicht möglich ist, wie z.B. Schokolade, dann sollten diese möglichst aus dem fairen Handel stammen.

Sabina hat vor einigen Jahren die Ausbildung zur Referentin an der Fachschule Haslach besucht. "Eigentlich wollte ich Referentin für Handarbeit und Dekoration werden. Ich bin in einem Gasthaus aufgewachsen und habe gar nicht wahrgenommen, dass das Kochen auch etwas besonderes ist, etwas. dass mir liegt. Die Lehrgangsleiterin hat mich darauf aufmerksam gemacht, und so habe ich meine Prüfung im Fach Kochen und Backen abgelegt", erzählt die Bäuerin, "Heute gebe ich Kurse in beiden Gebieten und es macht sehr viel Spaß. Auch wenn man anfangs aufgeregt ist, es zahlt sich aus, über seinen Schatten zu springen und Neues auszuprobieren."

Weitere Informationen zu den Ausbildungen der Südtiroler Bäuerinnenorganisation gibt es hier.

 

 

Bildergalerie

Mehr in dieser Kategorie:

Kreativ auf der Biolife
« Kreativ auf der Biolife

Ähnliche Artikel

  • Kreativ auf der Biolife
    Es war die erste Messe, an dem unsere Bäuerinnen-Dienstleisterinnen seit Corona wieder mitmachten: Die Biolife 2021, welche vom 5. bis 7. November 2021 in der Messehalle in Bozen stattfand. Die Bäue...
  • Endlich wieder kreativ!
    Filzen, Weidenflechten, Basteln: Auf der Biolife sind die Bäuerinnen-Dienstleisterinnen wieder kreativ. Sie zeigen in Bastelworkshops, wie bäuerliches Handwerk und Dekoration geht. Ein bewusster K...
  • Wie Kraut und Rüben
    „Da sieht’s ja aus wie Kraut und Rüben!“ Wer kennt es nicht, das Sprichwort. Entstanden ist es wohl dadurch, dass Kraut und Rüben früher oft im selben Feld gepflanzt wurden – was den Eindru...

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Dezember 2021  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2021: Brigitte Baur Kahn

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen