Kathi Mittermair Gruber

Anbieterin für Hof- und Gartenführungen

Unser Stimpflhof in Aldein liegt auf 900 m. In den 90er Jahren stellten wir von der Viehwirtschaft auf Obst- und Weinbau um. Heute halten wir am Hof wieder eine Vielzahl an raren Tieren und Pflanzen. Denn der Verlust tier- und pflanzengenetischer Vielfalt, wäre eine Einbuße für unsere Kultur, Tier- und Pflanzenzucht.

Bäuerlicher Tierpark: selten aber schützenwert
Auf dem Stimpflhof halten wir die Vielfalt und das Tierwohl hoch: Unsere Besucher bekommen einen besonderen Eindruck der (einstigen) Rassenvielfalt unserer Landwirtschaft. Wir beherbergen und züchten eine Vielzahl an seltenen und gefährdeter, alter und heimischer Nutztierrassen. Beim Rundgang durch unsere Stallungen und Gehege erkläre ich Ihnen über Haltung, Eigenschaften und die Bedeutung dieser Tiere. Am Hof können Sie Rinder der Rassen Grauvieh- und Pusterer Sprinzen kennenlernen oder unsere Schweine, wie etwa das schwarze Alpenschwein, begutachten. Wir halten Schafe der Rassen: Tiroler Bergschaf, Juraschaf, Zackelschaf, Milchschaf und Zwergschaf und Passeirer Ziegen und Zwergziegen. Wir sorgen und versorgen Noriker- und Haflingerpferde. In ihrer Gesellschaft befinden sich auch Mulis, Esel und ein Pony.
Aber auch das Federvieh kommt bei uns nicht zu kurz: Erleben Sie über 200 Stück Geflügel. Wir halten alte Hühner- und Gänserassen wie z.B. Steinhendl oder Österreichische/Deutsche Landgans, verschiedene Legehennen und Hähne, Enten, Wachteln, Truthühner, Perlhühner und Pfauen.

Alte Sorten neu entdeckt
In meinen Garten und Acker können Sie für das Gebiet typische Sorten von Gemüse, Getreide, Kräuter und Blumen entdecken, dabei möchte ich besonders meine Weiße Melisse und meine Pfefferminze erwähnen, welche ich aus dem Garten des Großvaters gerettet habe. Es gibt aber noch viele andere Kräuter und Spezialitäten bei mir zu entdecken. Ich bringen Ihnen die alten Sorten und Saatgutgewinnung näher.
In meinen Führungen erkläre ich auch alte Arbeitsgeräte der Landwirtschaft und wo sie Anwendung fanden. Nach Wunsch führe ich auch durch die Obstbäume und Weingarten und erzähle Ihnen von den Besonderheiten und Herausforderungen des Obst- und Weinbaubetriebes in Höhenlagen.

Wer kann sich melden?
Kinder, Erwachsene, Urlauber, Familien, Gruppen (ab mind. 4 Personen) – können sich über das ganze Jahr auf Voranmeldung eine Hof- und Gartenführung machen.

Anfahrt
Mit dem Auto:
von Bozen über die Autobahn (Ausfahrt Neumarkt) oder über die SS.42 BZ-Leifers-Auer, dann in Richtung Montan-Fleimstal (SS.48) bis zur Aldeiner Brücke, dort links abbiegen (LS.71) nach ca. 1,5 km von der Hauptstraße links abbiegen (bei Hausnr. 13-17) und ca. 200 m der Straße zum Hof folgen (großer Parkplatz auch für Busse).

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: mit dem Zug bis BHF Auer oder BHF Neumarkt. Von Neumarkt stündlich Direktverbindung mit Bus Neumarkt-Weissenstein oder vom BHF Auer mit Bus Auer-Cavalese, wobei hier in Montan Umstieg auf den Bus Aldein-Weissenstein (Haltestelle Stimpfl oder ex Gasthof Sonne). Hofzufahrt gegenüber der Bushaltestelle. Dann sind es ca. 200 m zu Fuß (leicht erreichbar, auch mit Kinderwagen/ Rollstuhl).

Preis auf Anfrage

Adresse und Kontakt
Katherina Mittermair Gruber
Stimpflhof, Eich 16
39040 Aldein
Tel. +39 0471 886 789 / +39 346 094 64 21
info@stimpflhof.com

  • Bezirk: Unterland
  • Dienstleistungen: Anbieterin für Hof- und Gartenführungen

Bildergalerie

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Termine & Kalender

  März 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein